suchen
CES 2019

So geht es bei Byton weiter

1180px 664px
Ein getarnter Prototyp des Byton M-Byte
©

Vor einem Jahr nutzte der Elektroauto-Newcomer die Show-Bühne in Las Vegas für seinen ersten großen Auftritt. 2019 gibt es neue Details zum künftigen Serienmodell.

Byton will im Rahmen der International Consumer Electronics Show 2019 (CES; 8. bis 12. Januar) aktuelle Fortschritte auf dem Weg zum ersten Serienauto präsentieren. Wie die neue Elektroauto-Marke aus China mitteilte, wird dabei unter anderem die finale Cockpit-Gestaltung mit einer Reihe von sogenannten Human Machine Interface (HMI)-Technologien gezeigt.

Byton kündigte an, zahlreiche Innovationen seines auf der CES 2018 vorgestellten Konzeptfahrzeugs M-Byte Concept in der Serie zu übernehmen. Dazu gehören beispielsweise das weltweit erste 49-Zoll Shared Experience-Display und das im Lenkrad positionierte "Driver Tablet". Das Cockpit besticht – wie in der Studie – durch Klarheit und Reduktion. Die Anzahl an Tasten ist auf ein Minimum reduziert. Stattdessen stehen digitale Bedienoberflächen und integrierte Sensoren im Fokus.

1180px 664px
Gezeigt wird auf der CES 2019 das finale Cockpit-Design.
©

Der Newcomer will seine Fahrzeuge – geplant ist unter anderem auch eine Limousine (K-Byte) – als "Smart Device on Wheels" positionieren. Digitale Technologien sollen Fahrer und Insassen ein hochwertiges Mobilitätserlebnis ermöglichen. Passend dazu stellt Byton in Las Vegas vernetzte Anwendungen und Online-Dienste vor, die künftig über eine eigene Cloud zum Einsatz kommen sollen.

Den bisherigen Plänen zufolge will Byton bis Ende 2019 die Serienproduktion seines ersten Elektro-SUV aufnehmen. Im chinesischen Nanjing errichtet das Unternehmen derzeit eine Produktionsstätte nach Industry 4.0-Standard. Der Bau ist nahezu abgeschlossen, die Installation der Anlagen hat bereits begonnen. Derzeit erprobt der Hersteller nach eigenen Angaben fast 100 Prototypen in verschiedenen Szenarien.

Byton wurde 2016 in Hongkong gegründet. Neben Entwicklung und Produktion in China unterhält die Marke Design- und Technologiebüros in München und Santa Clara (USA). Das Kernteam besteht unter anderem aus ehemaligen Mitarbeitern von BMW, Tesla und Apple. (rp)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Byton:





Fotos & Videos zum Thema Byton

img

Byton M-Byte (Serienmodell)

img

Byton M-Byte Prototyp

img

Byton M-Byte Konzept

img

Autoplattformen der Zukunft

img

Byton K-Byte Concept

img

Byton


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto-Prämie

Marke von 200.000 Anträgen geknackt

Im Mai hat die staatliche Kaufprämie für Elektroautos die Grenze von 200.000 Anträgen seit Beginn des Programms überschritten. Die Förderung war im Sommer 2016 gestartet.


img
PBefG-Novelle

Neue Fahrdienste sollen Rechtssicherheit bekommen

Die Mobilität vor allem in Großstädten verändert sich, neue Angebote drängen in den Markt. Bisher aber gab es Hemmnisse durch das Personenbeförderungsgesetz - das...


img
Mercedes E-Klasse Coupé/Cabriolet

Neue Schminke, Helfer und Motoren

Wie Limousine und Kombi hat Mercedes auch Coupé und Cabriolet der E-Klasse-Familie einer Modellpflege unterzogen. Die beschert den Lifestyle-Ablegern einen Blumenstrauß...


img
EuroNCAP

Neues Testprotokoll für 2020

Noch in diesem Jahr wird EuroNCAP sein Testprozedere deutlich ändern. Wer künftig volle fünf Sterne will, muss sich Aufprallenergie gerechter teilen können.


img
Fahrbericht Skoda Scala TGI G-Tec

Pendlers Liebling

In Zeiten von vergleichsweise günstigen Kraftstoffpreisen rücken Alternativen zu Super und Diesel schnell in den Hintergrund. Aber die Preise an den Tankstellen...