suchen
Citroën Berlingo Kastenwagen

Gepimpt für Pinsel und Putztuchrolle

9
1180px 664px
Citroen bietet den Kastenwagen Berlingo mit einem solchen berufsspezifischen-Paket für Maler an.
©

Damit Maler und Anstreicher nicht länger nach Pinsel und Farbtuben suchen müssen, bietet Citroën seinen Kastenwagen Berlingo nun mit einigen Extras an. Sauberer soll die Fahrt mit dem kleinen Nutzfahrzeug auch noch werden.

Citroën nimmt die Malerzunft ins Visier und bietet den Kastenwagen Berlingo mit einem solchen berufsspezifischen-Paket an. Zusätzlich zu der "Workline Solution"-Grundausstattung, die unter anderem über ein unterflurig angebrachtes Schubladenmodul verfügt, gehören beim Malerpaket noch ein Fahrwagen, eine Arbeitsplatte sowie Systemboxen des Herstellers Würth zum Serienumfang. In Verbindung mit dem 73 kW / 99 PS starken Diesel kostet diese Maler-Version ab 20.840 Euro netto.

Ab sofort erfüllen neben dem 96 kW / 130 PS starken Top-Diesel auch die Selbstzünder mit 56 kW / 76 PS und 73 kW / 99 PS die Abgasnorm Euro 6d-temp. Außerdem erweitert Citroën das Motorenangebot des Berlingo um zwei Benziner, die bereits in der Pkw-Variante des Hochdachkombis zum Einsatz kommen. Der 81 kW / 110 PS starke Dreizylinder ist ab sofort bestellbar, der an eine Achtgang-Automatik gekoppelte Vierzylinder mit 96 kW / 130 PS folgt später.

Beide Aggregate sind nach der Abgasnorm Euro 6d ISC klassifiziert, die für Nutzfahrzeuge mit Erstzulassungsdatum bis zum 31. Dezember 2021 gilt. Der Berlingo Kastenwagen wird wie seine Modellgeschwister Peugeot Partner und Opel Combo in zwei Längen (4,40 und 4,75 Meter) angeboten. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Citroën:





Fotos & Videos zum Thema Citroën

img

Citroën C4 (2021)

img

Citroën e-Jumpy

img

Citroën Ami (2021)

img

Citroen C3 (2021)

img

Geschenktipps für Autoaffine

img

Citroën-Studie 19_19


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...