suchen
CO2-Ausstoß

Pkw verbrauchen mehr, Transporter weniger

1180px 664px
Neuwagen werden wieder durstiger.
©

Die Europäische Umweltagentur hat den steigenden CO2-Ausstoß von Neuwagen bestätigt. Die Emissionsziele für 2021 sind in Gefahr.

Der CO2-Ausstoß und damit der Kraftstoffverbrauch von Pkw ist in Europa 2017 erstmals wieder gestiegen. Das belegen die nun veröffentlichten endgültigen Daten der Europäischen Umweltagentur (EUA). Demnach lagen die Emissionen der EU-Neuwagenflotte bei 118,5 Gramm pro Kilometer und damit um 0,4 Gramm über dem Wert des Vorjahres. Die Industrie hält damit zwar die aktuellen Vorgaben von 130 Gramm ein, entfernt sich jedoch weiter vom Grenzwert für 2021, der bei 95 Gramm liegt.

Seit dem Start der EUA-Aufzeichnungen im Jahr 2010 ist der CO2-Ausstoß von Europas Neuwagen zunächst kontinuierlich gesunken. 2015 lag er um 15,5 Prozent unter dem Startwert. Bereits 2016 verzögerte sich die Entwicklung, 2017 hat sie sich nun umgekehrt. Grund dürfte einerseits der sinkende Marktanteil des CO2-effizienten Dieselmotors sein, andererseits der anhaltende Trend zu schweren und durstigen SUV. Beide Effekte überkompensieren die Fortschritte in der Motorentechnologie und die beginnende Elektrifizierung.

Im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge, wo der Diesel weiterhin Standard ist und SUV nicht existieren, ist der CO2-Ausstoß zuletzt gesunken. 2017 lag er bei 156,1 Gramm pro Kilometer und damit 7,5 Gramm unter dem Vorjahreswert. Das aktuelle Limit von 175 Gramm wird damit klar unterschritten, das Ziel für 2020 wird noch um 6 Prozent verfehlt.

Während alle Transporter-Hersteller 2017 ihre jeweiligen CO2-Ziele erreicht haben, haben die Pkw-Hersteller Lamborghini, Mazda und Alpine die Vorgaben verpasst. Den geringsten Kohlendioxid-Ausstoß hatte Toyota mit 103 Gramm, gefolgt von Peugeot und Citroën mit 105 und 106 Gramm. Bei den Nutzfahrzeugherstellern lag Dacia mit 118 Gramm vorn. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema CO2-Ausstoß:





Fotos & Videos zum Thema CO2-Ausstoß

img

Fiat 500 und Panda Mild-Hybrid

img

Lightyear One

img

Seat Erdgasfahrzeuge

img

Lichttechnik Opel-Event

img

Mercedes-Benz RDE und WLTP

img

WLTP-Fahrtest VW


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Corona-Folgen

Flacher Flottenmarkt und skeptische Fuhrparkleiter

Dataforce fühlte zum ersten Mal nach Start der Corona-Krise den Puls von fast 1.000 Flottenverantwortlichen. Die Sorge um die Autoindustrie als Ganzes ist spürbar.


img
Abbiege-Assistent für Nfz und Busse

Mobileye-Nachrüstlösung wird förderfähig

Mit der Genehmigung vom KBA wird der Abbiege-Assistent des Herstellers nun in die Liste der zuschussbefähigten Systeme aufgenommen.


img
Fahrbericht Ford Kuga

Ford legt sein Erfolgs-SUV neu auf

Fords Europageschäft schwächelt. Abhilfe soll der neue Kuga schaffen, der deutlich schicker Auftritt als bisher. Doch das SUV hat auch Schwächen.


img
Mehr Zeit für Hauptuntersuchung

Bund empfiehlt Fristverlängerung

In der Corona-Krise muss sich niemand Sorgen um die HU-Prüfung für sein Auto machen. Die Länder sollen auf Strafen bei Fristverletzung verzichten.


img
Fachbeitrag, Teil 2

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...