suchen
CO2-Ausstoß von Neuwagen

Jaguar reduziert am stärksten

1180px 664px
Jaguar senkt mit seinem neuen Einstiegsmodell den CO2-Wert.
©

Die meisten Hersteller haben den CO2-Ausstoß ihrer verkauften Autos 2015 gesenkt. Besondere Fortschritte hat eine britische Marke gemacht, die von ihrer Modellpolitik profitieren konnte.

Jaguar hat bei der CO2-Reduzierung im vergangenen Jahr bundesweit den größten Fortschritt gemacht. Die britische Marke verringerte die durchschnittlichen Emissionen bei seinen Neuzulassungen um 11,5 Prozent, wie aus der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor geht. Der Rückgang von Verbrauch und CO2-Ausstoß dürfte vor allem aus der Einführung des neuen Einstiegsmodells XE resultieren, das deutlich sparsamer ist als die größeren Limousinen und Sportwagen der Marke.

Mit einem durchschnittlichen Ausstoß von 161,4 Gramm pro Kilometer liegt Jaguar jedoch weiterhin weit über dem Gesamtschnitt aller Hersteller von 128,8 Gramm (minus drei Prozent gegenüber 2014). Ebenfalls starke Rückgänge beim CO2-Ausstoß gab es bei Peugeot (minus 8,3 Prozent), Kia (minus 7,6 Prozent) und Citroën (minus 6,9 Prozent).

Der geringste durchschnittliche CO2-Ausstoß tritt bei den Neuzulassungen der Marke Smart auf. 94,7 Gramm pro Kilometer emittieren die 2015 angemeldeten Kleinstwagen der Marke. Mit deutlichem Abstand folgen Peugeot (109,5 Gramm) und Citroën (112,5 Gramm), bei denen die vielen verkauften Kleinstwagen den Wert drücken.

Bester deutscher "Vollsortimenter" ist hinsichtlich des CO2-Ausstoßes Ford mit 125 Gramm. Schlechter sieht es bei den Premiumherstellern aus – sie alle liegen über dem für 2015 in Europa avisierten EU-Zielwert von 130 Gramm. Am meisten stoßen die Fahrzeuge von Mercedes mit 138,3 Gramm aus. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Jaguar:





Fotos & Videos zum Thema Jaguar

img

Jaguar XJR575

img

Jaguar Future Type beim TechFest in London

img

IAA 2017 - Teil 2

img

SUV auf der IAA 2017

img

Jaguar XJR575

img

Jaguar E-Pace


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Daimler und BMW

Carsharing-Fusion auf der Zielgeraden

Nach Medieninformationen ist geplant, die beiden Marken Car2Go und DriveNow zu erhalten, aber die Angebote auf einer gemeinsamen Internet-Plattform zu bündeln.


img
AFB-Verbandstreffen

Effektiv managen statt nur verwalten

Der Arbeitskreis Fuhrparkmanagement Bodensee begrüßte am Montag ein gutes Dutzend Flottenleiter und IT-Spezialisten bei CHG-Meridian in Weingarten.


img
Mobilität

Free2Move drängt ins B2B-Segment

Der Mobilitätsdienstleister des PSA-Konzerns will künftig auch Carsharing für mittelständische und große Unternehmen anbieten.


img
E-Autos

Gefahr für Blackouts steigt

Eine stark steigende Zahl von Elektroautos in Deutschland könnte die Stromversorgung gefährden. Um die Netzstabilität zu gewährleisten, sind deshalb intelligente...


img
VW Golf 8

Produktionsstart im Sommer 2019

Der Bestseller Golf ist aus dem VW-Portfolio auch langfristig nicht wegzudenken. Jetzt haben die Wolfsburger den Termin für den Start der nächsten Generation verraten.