suchen
Coronavirus

ATU setzt Filialbetrieb vorübergehend aus

1180px 664px
ATU setzt vorübergehend den Filialbetrieb aus.
©

Angesichts der Coronavirus-Pandemie unterbricht die Werkstattkette ab Mittwoch schrittweise bis auf Weiteres den Betrieb der Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Online läuft das Geschäft allerdings weiter.

ATU setzt wegen der starken Verbreitung der Corona-Viruserkrankung den Betrieb ihrer Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorübergehend aus. Der Schutz der Mitarbeiter und Kunden stehe an erster Stelle, teilte die Werkstattkette in Weiden mit. Der Verkauf von Produkten, Reifen und Kfz-Ersatzteilen werde im ATU-Onlineshop aber fortgesetzt.

Den Angaben zufolge werden zunächst alle bestehenden Kundenaufträge abgearbeitet und die in den ATU-Werkstätten befindlichen Kundenfahrzeuge übergeben. Anschließend folgt die vorübergehende Schließung der Filialen. Die eingelagerten Radsätze können bis zum 31. Mai 2020 weiter eingelagert bleiben, zusätzliche Kosten sollen den Kunden dadurch nicht entstehen.

Kunden mit Terminvereinbarung würden kontaktiert, um eine Verschiebung des Termins zu vereinbaren, hieß es. Für die von der zeitweiligen Schließung betroffenen Mitarbeiter in Deutschland will das Unternehme die von der Bundesregierung beschlossenen Regelungen zur Kurzarbeit wahrnehmen. 

Notbetrieb in Schwerpunkt-Filialen geplant

ATU kündigte an, dass darüber hinaus parallel am Aufbau regionaler Schwerpunkt-Filialen mit einem Kfz-Werkstatt-Notbetrieb gearbeitet werde. Damit wolle man die notwendige Grundversorgung sicherstellen. Dabei sollen besondere Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz von Mitarbeitern und Kunden ergriffen werden.

Nähere Informationen zu den Standorten und Abläufen sollen kurzfristig folgen. Weitere aktuelle Informationen, wichtige Fragen und eine Übersicht der Notbetriebe sowie deren jeweiligen Öffnungszeiten gibt es unter www.atu.de. (tm)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Corona-Krise:




Autoflotte Flottenlösung

A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH & Co. KG

Dr.-Kilian-Str. 11
92637 Weiden i. d. Opf

Tel: 0961 631 86 666
Fax: 0961 306 5038

E-Mail: flotte@de.atu.eu
Web: www.atu.de/flotte


Fotos & Videos zum Thema Corona-Krise

img

Neuzulassungen - die Krisengewinner

img

Stimmungsbild Fuhrpark-Branche - Leasinggeber und Finanzierer

img

Autokinos

img

Onlinevertrieb Carwow Tipps


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Podcast Autotelefon

Citroen Ami meets Mercedes-Benz S-Klasse

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Opel Corsa Ultimate

Nobel und vernetzt

Wer bei der Wahl eines neuen Corsa besonders viele Extras wünschte, musste bislang die Versionen Elegance oder GS Line wählen. Ultimate heißt nun das neue Maß der...


img
BVF feiert zehnjähriges Jubiläum

Die wichtigsten Meilensteine

Der Fuhrparkverband hat in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche Themen für die Branche angestoßen – und auch schon viel erreicht. Eine Zeitreise.


img
Unfallstatistik unter Corona-Einfluss

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Die Corona-Pandemie beeinflusst auch das Verkehrsunfallgeschehen: Seit der Wiedervereinigung hat es nicht mehr so wenig Tote auf deutschen Straßen gegeben.


img
2019

Weniger Verkehrssünder registriert

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Verkehrssünder im Vergleich zu 2018 etwas rückläufig. Das häufigste Delikt war Geschwindigkeitsüberschreitung.