suchen
Daimler und BMW

Noch kein Startdatum für neue Carsharing-App

1180px 664px
Nutzer der Mietauto-Dienste Car2Go und DriveNow sollen die zusammengelegten Angebote langfristig über eine einzige App beziehen können.
©

Derzeit stimmen Daimler und BMW ihre beiden Carsharing-Systeme aufeinander ab. Auch an den Mietfahrzeugen tut sich etwas.

Nutzer der Mietauto-Dienste Car2Go und DriveNow sollen die zusammengelegten Angebote langfristig über eine einzige App beziehen können. Derzeit werden die beiden Carsharing-Systeme der Autobauer Daimler und BMW aufeinander abgestimmt, eine feste Zeitschiene für den Start der App Share Now gibt es noch nicht, wie Share-Now-Geschäftsführer Olivier Reppert sagte. Vor einer Woche war offiziell der Zusammenschluss der Mobilitätsdienste der sonst konkurrierenden Autobauer gestartet – sie wollen damit ihre Position auf dem wachsenden Markt ausbauen.

Nutzer von Car2Go und DriveNow können den Angaben zufolge seither auf ihrer jeweiligen bisherigen App das Angebot beider Dienste abrufen. Ziel sei es, dass die beiden Apps in einer neuen aufgehen. In den nächsten Wochen werden auch neue Aufkleber auf die Mietautos kommen, die die bisherigen Markennamen Car2Go und DriveNow in einer Übergangsphase zunächst ergänzen, wie es weiter hieß.

Die gemeinsame Carsharing-Flotte umfasst den Angaben zufolge rund 20.000 Fahrzeuge und ist in 30 Städten in Europa und Nordamerika präsent. In Deutschland gibt es Standorte in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln und Stuttgart. Mehr als vier Millionen Kunden gibt es insgesamt. Share Now bezeichnet sich als weltweiter Marktführer im flexiblen Carsharing. Dabei sind Kunden mit Ausleihe und Rückgabe der Wagen nicht an bestimmte Stationen gebunden. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Audi AiMe

img

Elektroauto-Konzept FEV Sven

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.