suchen
Daimler und BMW

Noch kein Startdatum für neue Carsharing-App

1180px 664px
Nutzer der Mietauto-Dienste Car2Go und DriveNow sollen die zusammengelegten Angebote langfristig über eine einzige App beziehen können.
©

Derzeit stimmen Daimler und BMW ihre beiden Carsharing-Systeme aufeinander ab. Auch an den Mietfahrzeugen tut sich etwas.

Nutzer der Mietauto-Dienste Car2Go und DriveNow sollen die zusammengelegten Angebote langfristig über eine einzige App beziehen können. Derzeit werden die beiden Carsharing-Systeme der Autobauer Daimler und BMW aufeinander abgestimmt, eine feste Zeitschiene für den Start der App Share Now gibt es noch nicht, wie Share-Now-Geschäftsführer Olivier Reppert sagte. Vor einer Woche war offiziell der Zusammenschluss der Mobilitätsdienste der sonst konkurrierenden Autobauer gestartet – sie wollen damit ihre Position auf dem wachsenden Markt ausbauen.

Nutzer von Car2Go und DriveNow können den Angaben zufolge seither auf ihrer jeweiligen bisherigen App das Angebot beider Dienste abrufen. Ziel sei es, dass die beiden Apps in einer neuen aufgehen. In den nächsten Wochen werden auch neue Aufkleber auf die Mietautos kommen, die die bisherigen Markennamen Car2Go und DriveNow in einer Übergangsphase zunächst ergänzen, wie es weiter hieß.

Die gemeinsame Carsharing-Flotte umfasst den Angaben zufolge rund 20.000 Fahrzeuge und ist in 30 Städten in Europa und Nordamerika präsent. In Deutschland gibt es Standorte in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln und Stuttgart. Mehr als vier Millionen Kunden gibt es insgesamt. Share Now bezeichnet sich als weltweiter Marktführer im flexiblen Carsharing. Dabei sind Kunden mit Ausleihe und Rückgabe der Wagen nicht an bestimmte Stationen gebunden. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Audi AiMe

img

Elektroauto-Konzept FEV Sven

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.