suchen
Dataforce-Analyse

Firmenwagen beflügeln Pkw-Markt

1180px 664px
Nominal stiegen die Neuzulassungen im relevanten Flottenmarkt um 14,9 Prozent.
©

Mit 332.788 Pkw wurden 2019 so viele Neuwagen zugelassen wie in keinem Juli seit der Abwrackprämie 2009. Eine Dataforce-Analyse der einzelnen Verkaufskanäle zeigt, dass vor allem die Firmenwagen das Wachstum getrieben haben.

Im Juli 2019 wurden 332.788 Neuwagen zugelassen - so viele wie in keinem Juli seit der Abwrackprämie 2009. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterten die Neuzulassungen bei einem zusätzlichen Arbeitstag um 4,7 Prozent, obwohl 2018 die bevorstehende WLTP-Einführung für viele vorgezogene Autokäufe sorgte.

Nominal stiegen die Neuzulassungen im relevanten Flottenmarkt um 14,9 Prozent und auch nach arbeitstäglicher Bereinigung bleibt das Wachstum zweitstellig (plus 11,9 Prozent). Nach den Erfahrungen im letzten Jahr haben laut Dataforce offenbar viele Fuhrparkverantwortliche beschlossen, Fahrzeuganschaffungen vorzuziehen, um erneuten Lieferschwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, wenn im September schon wieder alle Modelle auf neue Abgasvorschriften homologiert werden müssen.

Die privaten Neuzulassungen lagen im Juli 2019 nominal 2,6 Prozent höher als vor Jahresfrist. Arbeitstäglich bereinigt rutscht das Marktsegment minimal ins Minus (minus 0,1 Prozent). Nach Herausrechnung von Kalendereffekten liegt der Privatmarkt damit seit September 2018 kontinuierlich leicht unter den jeweiligen Vergleichswerten.

Bei Fahrzeugbau und Fahrzeughandel lagen die Juliwerte nur wenig über der saisonüblichen Entwicklung. Der Vorzieheffekt vor Einführung der neuen Emissionsvorschriften war gering. Entsprechend fielen die Neuzulassungen arbeitstäglich bereinigt unter die Werte aus dem Vorjahresmonat, denn im Juli 2018 hatten beide erhebliche Bestände aufgebaut.

Transportermarkt zurück auf Wachstumskurs

Der Transportermarkt war im Juli zurück auf Wachstumskurs. Die Neuzulassungen von leichten Nutzfahrzeugen und Pkw-Utilities kletterten um 11,9 Prozent (bereinigt 9,0 Prozent). Dabei stachen einmal mehr die Autovermieter hervor, deren Neuzulassungen den Vorjahresmonat um mehr als die Hälfte übertrafen.

Alle anderen Marktsegmente waren ebenfalls im Plus. Nach den Autovermietern fiel der Anstieg bei den Flottenzulassungen mit 12,3 Prozent am deutlichsten aus, während die Eigenzulassungen des Fahrzeughandels am anderen Ende des Spektrums nur um 1,3 Prozent zulegten. (AH)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Dataforce:





Fotos & Videos zum Thema Dataforce

img

Autoflotte TopPerformer 2019 - die Gewinner

img

Autoflotte TopPerformer 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leasinganbieter

Alphabet zieht Corona-Zwischenbilanz

Mit der Kampagne #StartTheRestart hat der Leasing- und Full-Service-Anbieter auf die Corona-Krise reagiert. Marco Lessacher, CEO von Alphabet International, blickt...


img
Landgericht Ingolstadt

Sammelklage gegen Audi abgewiesen

Für Zehntausende Einzelklagen im VW-Dieselskandal hat der BGH1 den Kurs vorgegeben. Bei den Sammelklagen steht ein höchstrichterliches Urteil noch aus. Eine ist...


img
Cadillac Lyriq

Mit Edel-SUV gegen Tesla und Co.

Cadillac will ein Stück vom Elektro-SUV-Kuchen abhaben. Wie das gelingen soll, zeigt nun ein Showcar. Bis zum Serienauto dauert es aber noch.


img
Kleinwagen

Das kostet der neue Hyundai i20

Hyundai hat den Basispreis für den neuen i20 scharf kalkuliert. Er bleibt knapp unter der 12.000-Euro-Grenze. Dafür ist die Ausstattung eben pur.


img
Webfleet/Geotab-Kooperation

Vier Milliarden Kilometer

Seit Juni liefern Webfleet Solutions und Geotab auf wöchentlicher Basis Zahlen und Updates zum Stand der gewerblichen Transportaktivitäten in Europa und in Nordamerika....