suchen
Dataforce

Delle im Flottenmarkt

1180px 664px
Im März gingen die Neuzulassungen im relevanten Flottenmarkt um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat 2017 zurück - bedingt durch Einmaleffekte.
©

Laut Dataforce sind die neu zugelassenen Dienstwagen im März um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 76.595 Fahrzeuge zurückgegangen. Ursache seien die frühen Osterferien in Verbindung mit zwei fehlenden Arbeitstagen.

Der relevante Flottenmarkt hat im März dieses Jahres einen deutlichen Dämpfer erhalten. Nach Berechnungen von Dataforce gingen die Neuzulassung in diesem Segment um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Laut den Dataforce-Experten sei der recht deutliche Dämpfer auf Einmaleffekte zurückzuführen. Dataforce rechnet für April bereits wieder mit steigenden Flottenzulassungen.

Pkw-Markt verzeichnet Minus

Insgesamt verzeichnete der deutsche Pkw Neuzulassungsmarkt im März ein Minus von 3,4 Prozent. Ursache seien unter anderem zwei Arbeitstage weniger und Osterferien, die schon in der letzten Märzwoche angefangen hatten. Schon die Bereinigung um Arbeitstage ergebe laut den Experten ein Plus von 2 Prozent und wahrscheinlich werden die früheren Ferien zu einem besseren Aprilergebnis als 2017 führen.

Einen Anstieg der privaten Neuzulassungen um 7,6 Prozent (bereinigt 13,6 Prozent) nutzten die Hersteller, um Zulassungen über die taktischen Kanäle Fahrzeugbau, -handel und Autovermieter um satte 10,6 Prozent zurückzufahren (bereinigt minus 5,6 Prozent).

Höherer Dieselanteil im zweiten Halbjahr

In der Berichterstattung über die Gesamtmarktzahlen wurde laut Dataforce der weitere Rückgang des Dieselanteils hervorgehoben. So würde der Rückgang, der über die Werte der letzten Monate hinausgehe, aber nicht von einem weiter nachlassenden Interesse am Diesel, sondern vom stärkeren Gewicht des Privatmarkts verursacht sein. Da private Zulassungen immer einen geringeren Dieselanteil haben, als die von Flotten, bedeutee eine Steigerung des Privatmarkts einen Rückgang des Dieselanteils im Gesamtmarkt, so die Experten. 

Umgekehrt folge laut Dataforce daraus für die weitere Entwicklung in 2018: Wenn die private Nachfrage nach Auslaufen der Dieselprämien im zweiten Halbjahr nachlässt, wird der Gesamtmarktanteil des Diesels wieder zulegen. Die Experten rechnen mit einer Steigerung von aktuell 31,1 auf etwa 35 Prozent.

Transportermarkt: Rückgang von 3,5 Prozent

Die Wachstumszahlen für den Transportermarkt (leichte Nutzfahrzeuge und Pkw-Utilities) zeigen eine große Übereinstimmung mit den Pkw. Auch hier gingen die Neuzulassungen nominal um 3,4 Prozent zurück und stiegen bereinigt um 2,0 Prozent. Der Relevante Flottenmarkt (nominal minus 7,0 Prozent) und der Privatmarkmarkt (plus 8,6 Prozent) entwickelten sich ebenfalls annähernd im Gleichschritt zu den Pkw Zahlen. 

Unterschiede gab es bei den Sondereinflüssen, wo der Fahrzeugbau seine Eigenzulassungen um knapp 32 Prozent zurückfuhr, während der Handel (minus 2,7 Prozent) und die Vermieter (minus 0,7 Prozent) laut Dataforce recht nahe am Vorjahresmonat lagen und arbeitstäglich bereinigt sogar ihre Vergleichswerte übertreffen konnten. (af)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Autoflotte TopPerformer 2019 - die Gewinner

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...