suchen
Dataforce

Flottenmarkt stramm auf Rekordkurs

1180px 664px
Die Flottenneuzulassungen haben im Juni ihr Niveau aus dem Vorjahresmonat behauptet - trotz weniger Arbeitstage.
©

Allen Meldungen zur schwächelnden Konjunktur zum Trotz brummt das Geschäft mit Firmenwagen. In der Halbjahresbilanz steht ein Plus von über neun Prozent. Selbst im Juni gab es ein ordentliches Ergebnis.

Weniger Arbeitstage und zwei schwache Marktsegmente haben die Juni-Zulassungen in Minus gedrückt. Nach Berechnungen von Dataforce folgte auf ein starkes Wachstum im Mai ein Rückgang der Pkw-Neuzulassungen um 4,7 Prozent zum Vorjahresmonat. Arbeitstäglich bereinigt sieht es hingegen deutlich besser aus: In dieser Rechnung wäre der deutsche Automarkt um 3,5 Prozent gewachsen.

Unter den Marktsegmenten konnte der Relevante Flottenmarkt erneut überzeugen. Die gewerblichen Neuzulassungen ohne Hersteller, Handel und Autovermieter behaupteten ihr Niveau aus dem Vorjahresmonat (plus 0,3 Prozent). Die Berechnung zur arbeitstäglichen Bereinigung ergibt bei 77.494 neuen Firmenwagen ein Wachstum von 8,9 Prozent.

Weniger ausgeprägt war die Kauflaune bei den privaten Haushalten. Das Segment verlor glatte zehn Prozent. Auch das bereinigte Wachstum bleibt im roten Bereich. Bei den meist taktisch geprägten Neuzulassungen auf Sondereinflüsse ist das Bild gemischt. Der Fahrzeugbau schraubte seine Eigenzulassungen mit minus 19,4 Prozent deutlich zurück, während Fahrzeughandel (plus 2,6 Prozent) und Autovermieter (plus 1,6 Prozent) mehr Autos zuließen als im Juni 2018.

Erstes Halbjahr: Flotten sichern hohes Marktvolumen

Die Halbjahresbilanz im Pkw-Markt ist mit plus 0,5 Prozent solide, erscheint aber unspektakulär. Erst der Blick in die einzelnen Kanäle erschließt, wie viel Bewegung es tatsächlich gab. So übertraf der Relevante Flottenmarkt die bisherigen Bestwerte von knapp 420.000 Einheiten aus 2018 und 2017 um mehr als neun Prozent.

In den sonstigen gewerblichen Kanälen blieb das Volumen in Summe fast gleich, verschob sich aber vom Fahrzeugbau (minus 8,4 Prozent) zu den Autovermietern (plus 7,0 Prozent). Der Privatmarkt erreichte mit 667.865 Neuzulassungen fast exakt das hohe Niveau von 2011. Gegenüber dem Boom im vergangenen Jahr gab der Kanal allerdings um 4,0 Prozent nach. Bei den Händlerzulassungen zeigte sich eine Stagnation (minus 0,1 Prozent). (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Autoflotte TopPerformer 2019 - die Gewinner

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce Tankkarten Analyse 2020

Hohe Nachfrage, mehr Anbieter

Wer nutzt schon die Tankkarte zum Laden des Stromers? Wenige, lautet hier die Antwort. Dataforce hat wieder den Markt der kleinen rechteckigen Helfer im Flottenalltag...


img
Fahrbericht Audi e-tron Sportback

Audis Superschwergewicht

SUV-Coupés sind angesagt. Ob bei BMW, Mercedes oder eben Audi – die Klassen der Flachheck-Ofroader vervielfachen sich. Zumindest bei den Verbrennern. Mit dem Audi...


img
Elektro-Autobauer

e.Go beantragt Schutzschirmverfahren

Das Elektroauto-Start-up hat schon einige Hürden nehmen müssen. Jetzt folgt in der Corona-Krise der nächste Rückschlag. Helfen soll den Aachenern ein Sanierungsverfahren...


img
EU-Urteil

Allein Radio im Mietwagen führt nicht zu Lizenzgebühr

Nach Ansicht des EuGH ist die bloße Bereitstellung von Fahrzeugen mit eingebautem Radio kein kommunikativer Akt urheberrechtlich geschützter Werke im Sinne der maßgeblichen...


img
Personalie

Toyota mit neuem Flottenchef

Daniel Avramovic hat zum 1. April die Verantwortung für den Geschäftskunden Service übernommen.