suchen
Dataforce

Flottenmarkt übertrifft Vorjahresrekord

1180px 664px
Die Flottenbertreiber brachten im Oktober über 70.000 fabrikneue Pkw zur Zulassung.
©

Die Auswertung der Oktober-Neuzulassungen nach Marktsegmenten zeigt eine weiterhin dynamische Nachfrage von Flottenbetreibern und Privathaushalten

Das Flottengeschäft läuft weiter schwungvoll. Nach Angaben von Dataforce brachten die Flottenbetreiber im Oktober über 70.000 Neuwagen auf Deutschlands Straßen. Damit wurde nicht nur das Vorjahresniveau um 2,9 Prozent übertroffen, sondern auch eine neue Bestmarke für den Herbstmonat markiert.

Wie die Branchebeobachter am Dienstag weiter mitteilten, gab es bei Autovermietern und Privatkäufern die größten Zuwächse von 10,4 bzw. 9,8 Prozent. "Das hohe Wachstum im Privatmarkt wurde zum einen durch einen relativ schwachen Vergleichswert aus 2016 begünstigt. Darüber hinaus zeigt sich schon seit August die Tendenz, dass wieder mehr Fahrzeuge direkt auf einen privaten Halter zugelassen werden, anstatt den Umweg über eine Tageszulassung zu gehen", hieß es.

Entsprechend rückläufig waren die taktischen Anmeldungen. Die Bereiche Fahrzeughandel (minus 4,7 Prozent) und Fahrzeugbau (minus 2,8 Prozent) lagen im Oktober unter ihren Wertenaus dem Vorjahresmonat. Treiber dieser Entwicklung seien möglicherweise auch die Umtauschprämien, die die meisten Marken für ältere Dieselfahrzeuge ausgelobt hätten, so Dataforce.

Der deutsche Automarkt war im Oktober solide gewachsen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registrierte 272.855 Pkw-Neuzulassungen. Das waren 3,9 Prozent mehr Einheiten – bei annähernd gleicher Anzahl an Arbeitstagen wie 2016.

Diesel-Talsohle noch nicht erreicht

Der Rückgang der Dieselanteile beschleunigte sich den Angaben zufolge in allen Marktsegmenten weiter. Im Flottenmarkt nähert sich die Dieselquote der 60-Prozent-Marke (2016: 71,4 Prozent), im Privatmarkt werden weiterhin weniger als 20 Prozent Diesel zugelassen (2016: 29,3 Prozent). Besonders markant war im Oktober der Diesel-Absturz bei den Autovermietern. Hier schrumpfte der Anteil von 51,2 Prozent im September auf nur noch 45,9 Prozent im Oktober.

Obwohl die Mehrheit der Autokäufer auf Ottomotoren umsteigt, profitieren auch die alternativen Antriebe. Laut Dataforce nähern sich im Flottenmarkt sich die Wachstumsraten zum Vorjahresmonat der 100-Prozent-Marke. Im Gesamtmarkt kommen alternative Antriebe auf rund vier Prozent Marktanteil. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"

img

Die Flottenbestseller 2014


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Puls-Studie

Autofahrer vermissen Lobby

Laut einer Puls-Befragung fühlen sich über 40 Prozent der deutschen Autofahrer von keiner Partei vertreten. Am ehesten identifiziert sich der Personenkreis noch...


img
PS-Team

Niederlassung Polen auf Wachstumskurs

Im Sommer eröffnete der Prozessdienstleister PS-Team eine Niederlassung in Polen. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen und Services wächst rasch.


img
Zukäufe

DKV stärkt Serviceportfolio

Der Mobilitätsdienstleister hat die niederländischen Anbieter Alfa Transport Services und Alfa Commercial Finance gekauft. Damit sollen die Geschäftsbereiche Mehrwertsteuerrückerstattung...


img
BMW 2er Gran Coupé

Der CLA aus München

Mit dem CLA hat Mercedes der Stufenhecklimousine einen Schuss Coolness verpasst. Nun zieht BMW mit dem 2er Gran Coupé nach.


img
Greenpeace-Protestaktion

"SUV" statt "CSU"

An der CSU-Parteizentrale in München hat eine Protestaktion von Greenpeace für mehr Klimaschutz geworben. Die Umweltschutzorganisation änderte kurzerhand das Parteikürzel...