suchen
Dataforce-Studie

BMW ist meistgeleaste Marke

1180px 664px
Deutsche Fuhrparks: BMW hat die höchste Leasingquote.
©

Mit einem neuen Analysemodell zeigt Dataforce erstmals auf, welche Hersteller und Modelle besonders relevant im Leasing für deutsche Fuhrparks sind. Einige Ergebnisse

Das Marktforschungsunternehmen Dataforce hat für seine jährliche Leasingstudie erstmals die Anteile für Automarken und -modelle im Flottenmarkt ermittelt. An der Spitze steht demnach BMW, knapp vor Audi und Seat. Das Hersteller-Trio liege dicht beieinander, teilten die Marktexperten Ende Juli mit. "Das Schlusslicht bilden Renault und Toyota. Zwischen Platz eins und zehn liegt eine Spanne von mehr als 25 Prozentpunkten – eine beachtliche Größenordnung."

Betrachtet man die Neuzulassungen, so ist quantitativ VW klar am stärksten vertreten. Zum Vergleich: Die Schwestermarke Seat erreicht zwar nur einen Bruchteil des Marktanteils von VW, doch die Leasingquote ist deutlich höher als bei den Wolfsburgern.

Bei den Modellen bietet sich laut Dataforce ein etwas inhomogenes Bild. 70 Prozent aller Audi A4 Modelle werden geleast – das ist die Poleposition. Bei der Mercedes E-Klasse sind es dagegen nur rund 50 Prozent. Damit liegt die schwäbische Business-Klasse auf Platz neun nahezu gleichauf mit dem Opel Astra. Fahrzeugsegment und Premiumfaktor könnten diese Unterschiede nur zum Teil erklären, so die Markforscher.

VW Financial bleibt der Primus

Bei den Leasingfirmen hat sich bezogen auf die Marktdurchdringung wenig verändert. VW Financial Services ist unangefochten vorne und in jeder Fuhrparkgrößenklasse der Primus. Mit deutlichem Abstand folgen die Banken von Mercedes-Benz und BMW. Erst auf Rang fünf kann sich mit der ALD ein herstellerunabhängiger Leasinganbieter etablieren. Besonders erfolgreich seien die Hamburger  bei den großen Flotten mit 100 und mehr Fahrzeugen. Dies treffe auch für die BMW-Tochter Alphabet zu.

Die Dataforce-Studie "Leasing 2019" basiert auf mehr als 21.000 telefonisch erhobenen Profilen von Fuhrparks mit mindestens fünf Fahrzeugen. Die 77-seitige Marktstudie kann ab sofort zum Nettopreis von 3.650 Euro bestellt werden. Weitere Informationen und das Bestellformular unter: https://www.dataforce.de/leasing-analyse-2019/ (AF)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Leasing:





Fotos & Videos zum Thema Leasing

img

Retrokäfer von Electrify


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...