suchen
Defekte Heckklappen

Millionen Mazda müssen in die Werkstatt

1180px 664px
Mazda ruft wegen möglicher Probleme mit Hecktüren weltweit rund 2,2 Millionen in die Werkstätten.
©

Bei mehreren Modellen gibt es Probleme an der Heckklappe. Weltweit sind knapp 2,2 Millionen Wagen von dem Rückruf betroffen, davon 800.000 in Europa.

Mazda ruft wegen möglichen Problemen an der Heckklappe weltweit knapp 2,2 Millionen Wagen in die Werkstätten. Wie der japanische Autokonzern am Donnerstag bekanntgab, könne es zu Korrosion an der Gasdruckfeder kommen. Schlimmstenfalls seien beim Versagen des von einem japanischen Zulieferer hergestellten Bauteils Verletzungen durch umherfliegende Teile möglich. Menschen seien bislang aber nicht zu Schaden gekommen.

Betroffen von dem Rückruf seien fünf Modelle, darunter der Mazda3, Mazda5, sowie zwei Baureihen des Mazda6, daneben der CX-3 und CX-5. Erfasst würden die Jahrgänge 2007 bis 2015. Im Ausland müssten insgesamt rund 1,8 Millionen Autos in die Werkstätten, davon knapp 800.000 in Europa. Zahlen für Deutschland konnte das Unternehmen zunächst nicht nennen. Der kostenlose Austausch des Bauteils werde voraussichtlich zum Jahresende durchgeführt, hieß es. Die betroffenen Halter sollen schriftlich benachrichtigt werden. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Rückruf:




Autoflotte Flottenlösung

Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen

Tel: +49 (0) 2173 / 943-300
Fax: +49 (0) 2173 / 943-496

E-Mail: fleet@mazda.de
Web: www.mazda-fleet.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Audi RS4 Avant

Aus Tradition schnell

Mit dem Topmodell der A4-Baureihe erinnert Audi Sport wieder stärker an die Urahnen des Mittelklasse-Modells. Und doch nimmt der RS4 Avant Rücksicht darauf, dass...


img
Digitale Flottenlösungen

Kroschke startet Innovationsinkubator

Die Unternehmensgruppe treibt seit Jahren die Digitalisierung in der Kfz-Branche voran. Jetzt soll der neue Ableger "Kroschke Digital" für weitere Innovationen im...


img
EU-Projekt baut Smart-Mobil

Schmalspurlösung

Wie soll die Mobilität der Zukunft aussehen? Ein von der EU geförderter interdisziplinärer Think-Tank namens EU-Live hat jetzt eine Lösung vorgestellt: ein Zwei-Personen-Hybrid-Kabinenroller.


img
"Diskriminierung"

Auch Niederlande klagen gegen deutsche Pkw-Maut

Österreich hat bereits eine Klage gegen die Einführung einer Maut in Deutschland eingereicht. Unterstützung kommt jetzt aus den Niederlanden.


img
Rückruf

Unzulässige Abschalteinrichtung bei VW Touareg

Das KBA hat einen Rückruf beim großen VW-Geländewagen wegen unzulässiger Abgastechnik veranlasst. Betroffen sind Fahrzeuge mit 3.0 Liter-Diesel und Euro 6-Norm....