suchen
Designlinie

Sportoptik für Ford Fiesta und Focus

1180px 664px
Ford legt den Fiesta in einer ST-Line-Variante auf.
©

S-Line, AMG-Line, R-Line – nach diesem Muster benennen mittlerweile die meisten Autohersteller ihre sportlich gestalteten, nicht unbedingt aber motorisierten Modelle. Auch Ford macht jetzt mit. Zunächst gibt es zwei, später vier Modelle.

Eine neue sportliche Designlinie bietet Ford ab sofort für die Modelle Focus und Fiesta an. Die "ST-Line"-Varianten ersetzen die bisherigen "Sport"-Ausführungen und bieten neben leichten äußerlichen Modifikationen unter anderem Sportfahrwerk, Sportsitze und spezielle Leichtmetallfelgen. Für den Antrieb stehen jeweils die stärkeren Motoren aus dem Baureihen-Angebot zur Wahl.

Beim Kleinwagen Fiesta bildet der 74 kW / 100 PS starke Benziner den Einstieg, beim kompakten Focus der Benziner mit 92 kW / 125 PS. Die Einstiegspreise betragen 14.412 Euro netto für den Fiesta und 19.840 Euro netto für den Focus.

Die neu "ST-Line" soll von der Anmutung näher an die besonders sportlich motorisierten ST-Modelle der Marke rücken. Neben Focus und Fiesta sollen künftig zwei weitere Modelle in der neuen Ausstattungsvariante folgen. Wer den Fiesta ST-Line ordern will, sollte sich allerdings beeilen. Für Ende 2017 steht der Nachfolger des Kleinwagenklassikers in den Startlöchern. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Ford:





Fotos & Videos zum Thema Ford

img

Ford Tourneo Connect und Courier (2018)

img

Ford Mustang 2018 (Europaversion)

img

IAA 2017 - Teil 2

img

Ford Ecosport (2018)

img

Ford Fiesta Vignale

img

Ford Transit Custom (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Audi RS4 Avant

Aus Tradition schnell

Mit dem Topmodell der A4-Baureihe erinnert Audi Sport wieder stärker an die Urahnen des Mittelklasse-Modells. Und doch nimmt der RS4 Avant Rücksicht darauf, dass...


img
Digitale Flottenlösungen

Kroschke startet Innovationsinkubator

Die Unternehmensgruppe treibt seit Jahren die Digitalisierung in der Kfz-Branche voran. Jetzt soll der neue Ableger "Kroschke Digital" für weitere Innovationen im...


img
EU-Projekt baut Smart-Mobil

Schmalspurlösung

Wie soll die Mobilität der Zukunft aussehen? Ein von der EU geförderter interdisziplinärer Think-Tank namens EU-Live hat jetzt eine Lösung vorgestellt: ein Zwei-Personen-Hybrid-Kabinenroller.


img
"Diskriminierung"

Auch Niederlande klagen gegen deutsche Pkw-Maut

Österreich hat bereits eine Klage gegen die Einführung einer Maut in Deutschland eingereicht. Unterstützung kommt jetzt aus den Niederlanden.


img
Rückruf

Unzulässige Abschalteinrichtung bei VW Touareg

Das KBA hat einen Rückruf beim großen VW-Geländewagen wegen unzulässiger Abgastechnik veranlasst. Betroffen sind Fahrzeuge mit 3.0 Liter-Diesel und Euro 6-Norm....