suchen
E-Auto-Prämie

Experten empfehlen Verlängerung

1180px 664px
Experten empfehlen der Bundesregierung, den "Umweltbonus" für E-Autos zu verlängern.
©

Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer", erklärte der NPE-Chef Henning Kagermann. Er empfiehlt der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos vorerst beizubehalten.

Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos vorerst beizubehalten. Er solle so lange gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch in Berlin. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".

Der Kauf eines batteriebetriebenen Autos wird mit einem Umweltbonus von 4.000 Euro und der eines Plug-in-Hybrid-Neufahrzeugs mit 3.000 Euro bezuschusst. Bund und Autoindustrie tragen jeweils die Hälfte bei. Die über den Energie- und Klimafonds zu Verfügung stehenden Bundesmittel betragen 600 Millionen Euro.

Vom Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf der Straße zu haben, ist Deutschland dennoch weit entfernt. Es soll der NPE zufolge nun 2022 erreicht werden.

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) reagierte zurückhaltend. Die Ergebnisse des Abschlussberichts der Plattform müssten nun politisch ausgewertet werden. "Jetzt müssen wir uns natürlich Gedanken machen, was für Vorschläge wir nehmen. Da ist der Umweltbonus ein Baustein", sagte er. Förderinstrumente und Fördermittel gebe es ausreichend. Man müsse einen größeren Mittelabfluss erreichen, indem man etwa verhindere, dass die Förderung "an irgendeiner kleingedruckten rechtlichen Regelung" scheitere. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

BMW 330e (2020)

img

Showcar Renault 4 e-Plein Air

img

MG ZS EV (2020)

img

Peugeot e-208 (2020) Fahrbericht

img

Mini Cooper SE (2020)

img

BMW Power BEV


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Alternative Kraftstoffe

Fünfte Wasserstoff-Tankstelle in Berlin

Dank des neuen Standorts an der Shell-Station Rothenbachstraße 1 ist Berlin die Stadt mit den meisten H2-Stationen in Deutschland.


img
Fuhrparkverband

"E-Scooter für betriebliche Nutzung nicht zu empfehlen"

Den privaten oder frei verfügbaren Tretroller spontan für eine Dienstfahrt nutzen – ein zu großes Risiko für Mitarbeiter und Unternehmen, findet der BVF. Auch bei...


img
BMW Plug-in-Hybride mit mehr E-Reichweite

Mehr Platz für Energie

Bei der Batterietechnik von E-Autos gibt es immer mal wieder Fortschritte. Das kann auch für mehr Reichweite sorgen. So jüngst beim BMW 225xe und 530e.


img
Chevrolet Corvette C8

Mehr Anpressdruck, weniger Topspeed

Zur Premiere der neuen Corvette C8 verriet Chevrolet noch nicht alle Daten. Nun werden Preise und Höchstgeschwindigkeit nachgereicht. Sie sorgen für gleich mehrere...


img
GW-Vermarktung

Flexible Rückgabefristen als Herausforderung

Durch heutzutage flexible Finanzierungsmodelle können zahlreiche junge Gebrauchtwagen kurzfristig auf den Markt gelangen, der regional nicht darauf vorbereitet ist....