suchen
Elektroauto-Start-up Izera

Stromer aus Schlesien

6
1180px 664px
Das polnische Unternehmen Electromobility Poland (EMP) will ab 2023 mit dem Izera ein Elektroauto anbieten.
©

Polen ist für viele etablierte Autohersteller ein wichtiger Produktionsstandort. Doch nun plant das Nachbarland, eine eigene Autoindustrie aufzubauen. 2021 soll ein Werk in Schlesien entstehen, 2023 der Serienbau anlaufen.

Das polnische Unternehmen Electromobility Poland (EMP) will ab 2023 unter der Marke Izera elektrisch angetriebene Pkw bauen und vertreiben. Zwei Konzeptautos, ein SUV und ein Kompaktmodell, hat das Start-up nun vorgestellt und damit einen konkreten Ausblick auf die Serienmodelle gegeben.

Bei der Entwicklung der Fahrzeuge setzt EMP auf erfahrene Partner. Verantwortlich für die Außen- und Innenoptik ist die italienische Designschmiede Studio Torino. Die Fahrzeuge sollen auf einer Plattform aufsetzen, die EMP von einem etablierten Hersteller beziehen will. Um die Autos in Serie produzieren zu können, greifen die Polen auf die Expertise des Ingenieursdienstleister EDAG Engineering zurück.

Zur Technik und zum Plattform-Spender macht EMP keine Angaben. Die Izera-Modelle sollen in unter acht Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h sprinten und bis zu 400 Kilometer Reichweite bieten.

Bildergalerie

Innen bieten Modelle eine zeitgemäße Einrichtung. Der Arbeitsplatz ist aufgeräumt, zudem gibt es große Displays. Moderne Errungenschaften wie Sprachsteuerung, Konnektivität, Assistenzsysteme und Techniken des automatisierten Fahrens sind ebenfalls vorgesehen.

Preise werden noch nicht genannt, doch will man Finanzierungskonzepte für Kunden entwickeln, mit denen die Kosten für den Verbraucher dem Niveau eines Dieselfahrzeugs entsprechen. Auf niedrige Kosten wird auch das Vertriebsmodell ausgelegt, denn statt über Händler will man die Fahrzeuge ausschließlich online vertreiben. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Start-up:





Fotos & Videos zum Thema Start-up

img

Nio ET7 (2022)

img

Elektro-Motorrad eRockit

img

Canoo

img

Uniti One

img

Autotrends CES 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.


img
Leasing und "Thermofenster"

Diesel-Kläger gehen in Karlsruhe leer aus

Sechs Jahre nach Auffliegen des VW-Abgasskandals hoffen immer noch Kläger auf Schadenersatz. Leasing-Kunden haben schlechte Karten, urteilt nun der BGH. Auch bei...