suchen
Elektromobilität

Athlon kooperiert mit Ladetechnik-Hersteller

1180px 664px
Mit Hilfe der mobilen Ladestation "Juice Booster 2" will der Leasing- und Flottenmanagement-Anbieter Athlon seinen Kunden den Umstieg auf E-Mobilität erleichtern.
©

Eine mobile Ladestation soll Kunden von Athlon den Umstieg auf Elektroautos erleichtern.

Der Leasing- und Flottenmanagement-Anbieter Athlon kooperiert mit dem Ladetechnik-Hersteller Juice Technologies. Das gaben die beiden Unternehmen kürzlich bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist, den Kunden von Athlon den Umstieg auf Elektromobilität zu erleichtern.

Dazu haben die beiden Kooperationspartner ein Angebot entwickelt, das Kunden mittels der mobilen Ladestation "Juice Booster 2" an jeglicher Steckdose ein sicheres Laden ihres Fahrzeugs erlauben soll. Dazu verfügt der mobile Charger über mehrere Adapter für alle gängigen Steckdosen. Das speziell für Athlon entwickelte Fleet-Set beinhaltet beispielsweise einen Schuko-Adapter für Haushaltssteckdosen, einen CEE16-Stecker (dreiphasig) für Industriesteckdosen und einen Typ-2-Adapter für die Nutzung an öffentlichen Ladestationen.

Sicheres Laden an jeder Steckdose

Vor allem für Mitarbeiter im Außendienst, Vertrieb oder Transportsektor, die regelmäßig weite Strecken zurücklegen müssen und nicht regelmäßig zuhause oder im Unternehmen laden können, soll laut Athlon durch den mobilen Charger die Nutzung eines E-Autos erleichtert bzw. ermöglicht werden. "Wir wollen den Umstieg auf Elektromobilität für unsere Kunden so einfach und bequem wie möglich gestalten", sagt André Girnus, Geschäftsführer Athlon Germany.

Je nachdem an welche Steckdose die Fahrzeugnutzer das Gerät anschließen, ist ein- bis dreiphasiges Laden mit bis zu 32 Ampere sowie eine Ladeleistung von bis zu 22 Kilowatt möglich. Durch eine automatische Adaptererkennung reguliert die mobile Ladestation laut Hersteller zudem automatisch die Ladeleistung. Das soll eine Überhitzung und damit Schmorbrände vermeiden.

Auf Fahrzeugseite ist die mobile Ladestation mit allen E-Autos kompatibel, die über einen Typ-1 oder Typ-2 Anschluss verfügen. Dank einer im Charger integrierten Gleich- und Wechselstrom-Fehlererkennung ist nach Angaben von Juice Technologies außerdem kein Fehlerstrom-Schutzschalter (FIB) erforderlich. (aw)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:




Autoflotte Flottenlösung

Athlon Germany GmbH

Am Seestern 24
40547 Düsseldorf

Tel: +49-(0)-211 5401-7000
Fax: +49-(0)-211 5401 7099

E-Mail: marketing.germany@athlon.com
Web: www.athlon.com/de/de-de/unternehmen


Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Volvo C40 Recharge

img

Mercedes-Benz EQA 250

img

Porsche Taycan CrossTurismo

img

Hyundai Ioniq 5

img

Audi e-tron GT

img

Audi RS e-tron GT (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 3/2021 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Großes Zweirad-Spezial +++ Fuhrparkporträt Flaschenpost +++ CPM-Geschäftsführer Decker im Interview +++ Neuer Toyota Mirai...


img
Energieverband BDEW

Immer mehr Ladestationen für Elektroautos

Die gute Nachricht: Es gibt in Deutschland immer mehr Ladepunkte für Elektroautos. Die schlechte: Mit Stationen alleine lässt sich die Mobilität der Zukunft nicht...


img
Corona-Lockdown

Unternehmen und Verbände befürworten Schnelltests

Lockerungen trotz steigender Inzidenz? Bund und Länder diskutieren am Mittwoch, ob das mit massenhaft Schnell- und Selbsttests gelingen kann. Wirtschaftsverbände...


img
Mobilitätsumfrage

Deutsche steigen auf Pkw und Fahrrad um

In Zeiten von Corona vermeiden die Bundesbürger vor allem Verkehrsmittel mit vielen Fahrgästen. 70 Prozent haben ihre Mobilität generell eingeschränkt. Es gibt aber...


img
Neue Lade-Label für E-Autos

Passend tanken

Diverse Stecker- und Steckdosentypen machen das E-Autotanken gelegentlich kompliziert. Die EU will ab Mitte März Erleichterung schaffen.