suchen
Elektrotransporter

Streetscooter Work erhält Zulassung für Großserie

1180px 664px
Der Streetscooter Work kann nun in Großserie gebaut werden.
©

Die Deutsche Post hat für ihren Streetscooter Work die nötige Typengenehmigung für Großserien erhalten. Das Unternehmen hat damit eine wichtige Hürde für die Produktion in großer Stückzahl genommen.

Gute Nachrichten für die Deutsche Post und ihr Modell Streetscooter Work. Das Kraftfahrt-Bundesamt habe die nötige Typengenehmigung für Großserien erteilt, berichtete die Post am Freitag in Bonn. Damit werde die Zulassung der Fahrzeuge bei Bestellungen von großen Stückzahlen problemlos möglich. Zuvor hatte der "Spiegel" darüber berichtet.

Die Typengenehmigung bestätigt den Angaben zufolge, dass strenge Produktionsstandards auch bei Mengen von vielen Tausend Fahrzeugen eingehalten werden. Die Zulassungserlaubnis für Großserien bezieht sich auch auf das EU-Ausland inklusive der Schweiz und Norwegen.

Der Work ist das Einstiegsmodell der Streetscooter-Flotte. Der größere Work XL, den die Post-Tochter Streetscooter GmbH gemeinsam mit dem Autohersteller Ford in dessen Kölner Werk baut, besitzt die Großserien-Genehmigung bereits. Insgesamt verfügt die Streetscooter GmbH über eine Produktionskapazität von bis zu 20.000 Fahrzeugen im Jahr. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Streetscooter:





Fotos & Videos zum Thema Streetscooter

img

E-Transporter auf der IAA Nutzfahrzeuge


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...