suchen
Euro-NCAP-Crashtest

Fünf Sterne für fünf Modelle

1180px 664px
Fünf von fünf Sternen bekam auch der Opel Insignia beim aktuellen Euro-NCAP-Crashtest.
©

Im jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden sieben Fahrzeuge unter die Lupe genommen, darunter auch die neuen deutschen Modelle VW Arteon und Opel Insignia. Das Ergebnis überzeugt, allerdings leisteten sich zwei Autos Schwächen.

Volle Punktzahl in vielen Klassen: So lautet das Urteil des aktuellsten Euro-NCAP-Crashtest. Fünf von fünf Sternen sprachen die Sicherheits-Experten sowohl für Kleine und Kompakte wie den Seat Ibiza und den Hyundai i30 als auch für Mittelklässler und SUV wie den Opel Insignia, den VW Arteon und den Alfa Romeo Stelvio aus. Die Crashtester attestierten dabei besonders dem Stelvio einen sehr guten Insassenschutz und dem Ibiza eine vorbildliche Serien-Ausstattung im Bereich der Sicherheits-Systeme.

Nicht ganz für die volle Punktzahl hat es beim neuen Honda Civic gereicht. Hier bemängelt Euro NCAP die Sicherheit von Kindern an Bord, die nicht ganz dem höchsten Standard entspräche – vier Sterne für den kompakten Japaner.

Drei von fünf Sternen – und damit einen mehr als beim ersten Versuch – sichert sich der Ford Mustang. Das schlechte Erstergebnis beruhte auf der sparsamen Serienausstattung bei den Sicherheits-Assistenten. Nun hat Ford nachgebessert und beschert dem Mustang damit dank einer automatischen Gefahrenbremse und einem Spurhalteassistenten einen weiteren Stern. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:




Autoflotte Flottenlösung

Opel Automobile GmbH Firmenkundencenter


Tel: 0180 5 8010 (0,14 €/Min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 €/Min)
Fax: 0180 5 8011 (0,14 €/Min)

E-Mail: info@opel-firmenkundencenter.de
Web: www.flottenloesungen.de

Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/business



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Urteil in Karlsruhe

Rundfunkbeitrag ist verfassungsgemäß

Zweitwohnungsnutzern kommt das Bundesverfassungsgericht beim Rundfunkbeitrag entgegen: Sie müssen künftig nicht mehr doppelt zahlen. Unternehmer werden dagegen weiter...


img
Fahrbericht Audi TT Facelift

Mit geschärften Sinnen

Audi hat seinem Sportwagen TT eine zarte Modellpflege gegönnt – und dabei vorerst seinen Dieselmotor aus dem Programm genommen.


img
Personalie

Verstärkung für AFC-Vertrieb

AFC Auto Fleet Control (AFC) aus Hamburg hat sein Sales-Team erweitert. Seit Juni ist Michaela Deutinger (31) beim Schadenmanagement-Dienstleister als Senior Director...


img
Politik

Hamburger Dieselfahrverbote sind zu teuer

Für die Hamburger CDU sind die Kosten für die ersten Dieselfahrverbote in Hamburg zu hoch. Aktuelle Berechnungen gehen von einem Aufwand von über einer halben Million...


img
Ladeinfrastruktur in Deutschland

"Chaotischer Flickenteppich"

Verwirrende Tarifstrukturen, unterschiedliche Zugangsvorrausetzungen sowie eine Vielfalt von Abrechnungsmethoden verkomplizierten die Nutzung von öffentlichen Ladesäulen,...