suchen
EuroNCAP-Crashtest

Fünf Sterne für VW-Elektriker

18
1180px 664px
Der Skoda Enyaq bekommt fünf Sterne von EuroNCAP.
©

Die neuen SUV-Stromer aus dem VW-Konzern überzeugen im Crash-Test. Weniger gut schnitt ein rumänisches Modell ab.

Mit jeweils fünf Sternen haben die Elektro-SUV VW ID.4 und Skoda Enyaq den Crashtest von EuroNCAP absolviert. Die beiden Plattform-Brüder überzeugten mit hoher Insassensicherheit für Erwachsene und Kinder sowie mit gutem Fußgängerschutz. Bei den Assistenzsystemen kann sich der VW leicht vom Skoda absetzen, da er zusätzlich über ein cloudbasiertes Warnsystem vor Staus und Unfällen verfügt.  

Deutlich schlechtere Ergebnisse als die beiden Elektro-SUV fuhren Dacia Sandero Stepway und Dacia Logan ein. Für die beiden technisch verwandten Kleinwagen gab es lediglich zwei Crash-Test-Sterne. Grund für die Abwertung ist vor allem die sparsame Sicherheitsausstattung, in den anderen Testkriterien zeigten die beiden Rumänen Leistungen auf Vier-Sterne-Niveau. Getestet werden die Autos immer in europaweit besonders verbreiteten Varianten. Die Ausstattung auf dem deutschen Markt fällt nicht selten besser aus. (SP-X)

Bildergalerie

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema EuroNCAP

img

Polestar 2 EuroNCAP-Crashtest

img

EuroNCAP-Crashtest Cupra Formentor

img

Hyundai Ioniq 5


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenausblick Genesis

Geht die Strategie in Europa auf?

Der Hyundai-Konzern startet diesen Sommer mit seiner Premium-Marke Genesis in Europa. Eine mutige Entscheidung. Ob nur schickes Design reichen wird, wird sich zeigen....


img
Neuer Meilenstein

Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb

Bei den aktuellen Zahlen von Verkehrs-, Umwelt- und Wirtschaftsministerium werden nicht nur Pkw, sondern auch Nutzfahrzeuge und Busse mit eingerechnet.


img
Neuer Honda HR-V

Sparsame Antriebskombination

Honda erspart Kunden des neuen HR-V die Qual der Wahl beim Antrieb. Das ist kein Nachteil, jedenfalls dann nicht, wenn es um Effizienz geht.


img
Autoflotte-Interview

Eine Runde im Ioniq 5 mit Tobias Krumnik

Tobias Krumnikl ist seit einem Jahr bei Hyundai Deutschland fürs Flottengeschäft zuständig. Wir drehten mit dem Team-Player, wie er oft genannt wird, eine Runde...


img
Professor Dr. Roland Vogt erklärt

Neueste Erkenntnisse der Plug-in-Hybrid-Praxis-Studie

Was bringt ein Plug-in-Hybrid und wann ist ein solches Modell sinnvoll? Professor Dr. Roland Vogt vom KompetenzCentrum für Future Mobility der FOM Hochschule, erklärt...