suchen
Facelift Opel Mokka

Kein Satz mit X

8
1180px 664px
Opel hat den Topseller Mokka auf den neusten Stand gebracht. Sogar der Name ist jetzt ein bisschen neu.
©

Optik, Antrieb, Licht, Infotainment – Opel hat den Topseller Mokka auf den neusten Stand gebracht. Sogar der Name ist jetzt ein bisschen neu.

Etwas elegantere Optik, LED-Scheinwerfer, die neueste Infotainment-Generation und ein aktueller Motor aus dem Astra: Opel wappnet den Mokka mit diversen Updates für die zweite Lebenshälfte und gegen wachsende Konkurrenz. Außerdem erhält er den Namenszusatz "X". Das Mini-SUV feiert auf dem Genfer Autosalon (3. - 13. März) Premiere.

Der Mokka war 2015 hierzulande das beliebteste Mini-SUV und für Opel nach Astra und Corsa die wichtigste Baureihe. Mit dem Update nach vier Jahren Bauzeit halten ab kommendem Sommer Anleihen aus dem brandneuen Astra Einzug: So zum Beispiel die neue, weniger trutzige, elegantere Instrumententafel sowie die 7- und 8-Zoll-Touchscreens der neuen Infotainment-Generation, die viele Tasten und Regler überflüssig machen. Der Mokka X verbindet sich nun mit dem Internet, auf Wunsch können Smartphones via Apple Carplay oder Andoid Auto mit dem Fahrzeug vernetzt werden.

Der aus dem Astra bekannte 1,4-Liter-Turbobenziner erweitert mit dem Facelift das Antriebsportfolio des Mini-SUV: Als 110 kW / 150 PS starke Variante wird das Aggregat in Kombination mit Sechsstufen-Automatik und adaptivem Allradantrieb erhältlich sein. Den Durchschnittsverbrauch gibt Opel mit 6,6 Liter/100 km an.

Intelligente LED-Scheinwerfer

Von außen wirkt vor allem die Front verändert, eleganter und weniger verspielt als zuvor. Mit dem Mokka X werden LED-Scheinwerfer eingeführt, die den Lichtstrahl automatisch der Fahrsituation anpassen – je nachdem, ob man beispielsweise gerade in der Stadt oder auf der Landstraße unterwegs ist. Der Mokka X kommt im Sommer auf den Markt, auf einem ähnlichen Preisniveau wie bisher. Derzeit kostet das Mini-SUV mindestens 15.960 Euro netto. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Opel Automobile GmbH Firmenkundencenter


Tel: 0180 5 8010 (0,14 €/Min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 €/Min)
Fax: 0180 5 8011 (0,14 €/Min)

E-Mail: info@opel-firmenkundencenter.de
Web: www.flottenloesungen.de


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Hyundai Nexo

img

Autotrends CES 2018

img

Byton

img

Nio ES8

img

Jeep Cherokee (2019)

img

Lamborghini Urus


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht: Jaguar E-Pace

Fast wie ein Sportwagen

Die Briten bringen ein kompaktes SUV auf die Straße. Der E-Pace ist ein interessanter Kompromiss aus Alltagsnutzen und Sportlichkeit.


img
Elektro-Bestseller 2017

Tesla Model S und X in Top Ten

US-Autobauer Tesla bewegt sich mit seinen zwei Oberklasse-Modellen Model S und X derzeit auf den Plätzen sechs und sieben der deutschen Elektroauto-Hitliste.


img
TKS Tankkarten Service

Umbruch zum Technologie-Unternehmen

Als einer von Deutschlands führenden Tankkartenanbietern wandelt sich die TKS Tankkarten Service immer mehr zu einem Telematik- und Flottendienstleister.


img
Absatzrekord bei VGSG

Gebrauchte VW-Transporter beliebt

Bei VW brummt nicht nur das Geschäft mit neuen Nutzfahrzeugen. Auch als junge Gebrauchtwagen sind T6, Crafter und Co gefragt.


img
Neue Carsharing-Plattform

Turo hat Airbnb als Vorbild

Ein neuer US-Player will den deutschen Carsharing-Markt erobern: Die Plattform Turo startet an diesem Freitag mit ihrem Miet- und Vermietsystem für Privatautos....