suchen
Fahrzeugbewertung

Dekra und Schwacke bleiben Partner

1180px 664px
Dekra vertraut weiter auf Fahrzeugdaten aus Maintal: Thorsten Barg, Geschäftsführer Schwacke (l.), und Guido Kutschera, Geschäftsführer Dekra Automobil GmbH
©

Bereits seit über 40 Jahren arbeiten die beiden Branchenplayer bei der Gebrauchtwagenbewertung zusammen. Jetzt wurde die Partnerschaft abermals verlängert.

Dekra und Schwacke schreiben ihre Zusammenarbeit bei der Bewertung von Gebrauchtwagen fort. Die Unternehmen haben jetzt einen neuen, erweiterten Dreijahresvertrag unterzeichnet. Laut Mitteilung vertraut die große Kfz-Prüforganisation künftig zusätzlich auf die onlinebasierten Daten des Programms "SchwackeNet".

Das Paket "SchwackeNet2Go" macht eine Vielzahl von Funktionen rund um die Gebrauchtwagenbewertung online verfügbar. Die rund 2.500 Dekra-Sachverständigen können damit nun ortsunabhängig alle notwendigen Daten für die Wertermittlung abrufen. Daneben stehen über den Programmteil "SchwackeNet Technik" Infos für die Mietwagenklassen, die Nutzungsausfallentschädigung und den regionalen Mietpreisspiegel zur Verfügung.

"Die Grundlage des neuen Vertrags zwischen Schwacke und Dekra ist so ausgelegt, dass der Vertrag um weitere Daten und Anwendungen leicht erweiterbar ist", hieß es weiter. Zusätzliche Potenziale haben die Unternehmen nach eigenen Angaben bereits erkannt. Der Stuttgarter Prüfkonzern setzt seit über 40 Jahren bei der GW-Begutachtung vor Ort auf den Datenpool von Schwacke, um Restwert der Fahrzeuge neutral und zuverlässig bestimmen zu können. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Gebrauchtwagen:





Fotos & Videos zum Thema Gebrauchtwagen

img

Die wertstabilsten Autos 2019

img

Alain Class Motors in Dubai


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Premiere für Cruise Origin

GM zeigt People Mover

Ridesharing könnte das Verkehrsproblem in vielen Städten mindern. General Motors hat nun einen passenden Roboter-Shuttle vorgestellt.


img
Podcast Autotelefon

Der automobile Jahresrückblick 2019

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Dortmund

Kein Fahrverbot, dafür andere Auflagen

In Dortmund wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Darauf haben sich das Land NRW und die DUH verständigt. Dafür sollen eine Umweltspur und eine Tempo-30-Zone...


img
VMF-Branchenforum

Energiewende und Digitalisierung

Das VMF-Branchenforum im vergangenen Herbst zeigte Fuhrpark-Trends bis 2030 und neue Lösungen.


img
Mittelklasse

Bestellstart für neuen Skoda Octavia

Skoda kann sich Selbstbewusstsein leisten. Schnäppchen sind die Autos der Tschechen längst nicht mehr, wie ein Blick auf die Preise des neuen Octavia zeigt.