suchen
Ferrari 812 GTS

Die Rückkehr des V12-Spider

7
1180px 664px
Technisch und optisch ist der GTS weitgehend mit dem 812 Superfast identisch.
©

1969 brachte Ferrari den letzten Spider mit V12-Frontmotor auf dem Markt. Jetzt wird diese fast vergessene Tradition neu belebt.

Mit dem 1969 vorgestellten 365 GTS4 endete Ferraris Tradition offener Sportwagen mit V12-Frontmotor. 50 Jahre später wollen die Italiener mit dem 812 GTS diesen speziellen Fahrzeugtyp wiederbeleben. Abgeleitet wurde das neue Modell vom 2017 eingeführten Coupé 812 Superfast.

Wie der Superfast wird auch der offene GTS von einem 588 kW / 800 PS und 718 Newtonmeter starken 6,5-Liter-V12-Motor angetrieben. Per Doppelkupplungsgetriebe geht die Kraft allein an die Hinterachse. Damit soll der offene 1,6-Tonner aus dem Stand die 100-km/h-Marke nach 2,9 Sekunden erreichen, die 200 km/h fallen nach 8,3 Sekunden. Maximal sind 340 km/h möglich.

Bildergalerie

Wie bei anderen Spider-Modellen aus dem Hause Ferrari setzt man auch beim 812 GTS auf ein Retractable Hardtop (RHT), also eine zweiteilige Dachkonstruktion, die auf Knopfdruck mit Hilfe von Elektromotoren im Heck verschwindet. Der Vorgang dauert 14 Sekunden und ist auch während der Fahrt bis maximal 45 km/h möglich.

Technisch und optisch ist der GTS weitgehend mit dem 812 Superfast identisch, allerdings wurden Innen- und Kofferraum sowie die Aerodynamik in etlichen Details überarbeitet. Der Aero-Feinschliff soll einerseits im geschlossenen Zustand gleiche Fahrleistungen wie beim Superfast garantieren sowie andererseits offen Verwirbelungen und Turbulenzen im Innenraum minimieren. Angesichts der rund 246.000 Euro netto für den 812 Superfast dürfte die Spider-Variante über 250.000 Euro netto kosten. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Ferrari:





Fotos & Videos zum Thema Ferrari

img

Ferrari Roma

img

Ferrari 812 GTS (2020)

img

Ferrari F8 Spider (2020)

img

Ferrari SF90 (2020)

img

Jahresrückblick 2018 - Supersportwagen

img

Ferrari Portofino


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kia kündigt E-Offensive an

Bis 2025 komplette Stromer-Palette geplant

In wenigen Jahren sollen E-Autos für die Koreaner zur tragenden Säule heranwachsen und Teil eines grundlegenden Wandels werden.


img
Podcast Autotelefon

Telematik ahoi: Big Brother is watching you!

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Städte

Tempo 30 in der Diskussion

Verkehrsminister Scheuer will Radfahren sicherer machen und die Straßenverkehrsordnung ändern. Den Parlamentariern von CDU/CSU und SPD geht der Vorschlag nicht weit...


img
Ratgeber

Das machen Autofahrer im Winter falsch

Ob früher Batterietod, Guckloch in der Windschutzscheibe oder die falschen Reifen: Im Winter begehen Autofahrer wider besseres Wissen viele unentschuldbare und oft...


img
Fahrbericht Ford Puma

Für Kompromisslose

Auch Ford kann sich dem SUV-Hype nicht entziehen und bringt nach EcoSport, Kuga und Edge nun den Puma. Das teilelektrifizierte Mini-SUV kommt mit neuem Verve und...