suchen
Fiat E-Ducato

Start für den Batterie-Transporter

6
1180px 664px
Fiat hat den Ducato elektrifiziert.
©

Fiat schickt die elektrische Variante des Ducato in den städtischen Liefer- und Shuttle-Verkehr. Zahlreiche Ausführungen stehen zur Wahl.

Zu Netto-Preisen ab 55.400 Euro ist ab sofort die elektrische Variante des Fiat Ducato bestellbar. Ausgeliefert werden die Fahrzeuge ab Ende März. Den als Kombi, Kastenwagen und Fahrgestell erhältlichen Transporter gibt es in unterschiedlichen Radständen - von mittel bis extralang sowie mit unterschiedlich hohen Dächern. Das zulässige Gesamtgewicht reicht bis 4,2 Tonnen, das Ladevolumen beträgt bis zu 17 Kubikmeter.  

Den Antrieb übernimmt in allen Varianten ein 90 kW / 122 PS starker E-Motor, der den Ducato auf bis zu 100 km/h beschleunigt. Wählbar sind zwei Batterievarianten mit 47 oder 79 kWh für Norm-Reichweiten zwischen 143 und 283 Kilometern, abhängig vom Aufbau. Wechselstromladungen mit sieben, elf oder 22 kW erlauben Ladezeiten zwischen acht und 2,5 Stunden, an der Gleichstromladesäule tankt der Transporter mit 50 kW. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Mercedes-Benz Citan II - Prototyp

img

Hyundai Staria

img

Opel Combo e-Cargo

img

Peugeot e-Traveller (2021)

img

Ford E-Transit (2022)

img

Renault Kangoo (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dekra

Deutsche kümmern sich gut um ihre Autoreifen

Dekra-Prüfingenieure haben untersucht, wie es um den Reifen-Zustand der Autoflotte hierzulande bestellt ist. Das Zeugnis fällt überaus positiv aus. Die Untersuchung...


img
Neuzulassungen im Detail

Flottenmarkt mit starker Performance

Vom Vorkrisenniveau ist der deutsche Automarkt noch ein ganzes Stück entfernt. Nur im Firmenwagen-Geschäft zeigen sich bereits vergleichbare Neuzulassungen wie in...


img
Porsche Macan

Doppeltes Flottchen

Neben einem Verbrenner-Macan bietet Porsche künftig parallel auch ein elektrisches Modell an. Das folgt mit mehr als einem Jahr Abstand.


img
Umfrage zu Erster Hilfe

Wenig Kenntnisse, wenig Zutrauen

Wollen ja, können nein: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.  


img
Mit dem ID.3 zu den E-Pionieren - Teil 4/5

Urban Distribution vs. Luftfracht

Die vierte Etappe der ID.3-Deutschland-Tour startet mit einem Déjà-vu in Bochum und endete mit Ehrfurcht in Eisenach. Ladepause gab es auch wieder: interessante,...