suchen
Flottenmanagement

UTA Smart Cockpit für effiziente Tankplanung

1180px 664px
UTA Smart Cockpit wird durch eine Smartphone-App ergänzt, mit der der Fahrer eigenständig seine Tankplanung vornehmen kann.
©

Mit einer Online-Anwendung und Smartphone-App des Tankkartenanbieters sollen Kunden ihre Tankstrategie optimieren können.

UTA, Anbieter von Tank-und Servicekarten in Europa, bietet mit UTA Smart Cockpit eine neue Online-Anwendung zur Optimierung der Tankplanung. Speditionen und Transportunternehmen sollen auf Basis ihrer individuellen Situation die Betankung ihrer Fahrzeuge schnell, einfach und komfortabel planen und so Einsparpotenziale von bis zu zehn Cent pro Liter Kraftstoff realisieren können.

Die von UTA Smart Cockpit ausgegebenen Tankempfehlungen basieren nicht nur auf dem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch und den individuellen Konditionen der Kunden. Darüber hinaus fließen Fahrzeug- und Fahrerkriterien wie der Tankfüllstand, individuelle Lenk-und Ruhezeiten der Fahrer und auch Routeninformationen (z. B. Streckensperrungen für Lkw) mit in die Planung ein. Bei Bedarf können sogar Hoftankstellen in der Betrachtung berücksichtigt werden. Bei Fahrten innerhalb Deutschlands wird auch die prognostizierte Preisentwicklung der Kraftstoffe bis zu 24 Stunden im Voraus berücksichtigt. Um die Transparenz zu erhöhen und die Kontrolle für die Kunden zu erleichtern, wird nach der Tour der Erfolg der Planung gemessen, indem sämtliche Tanktransaktionen mit den möglichen Einsparpotenzialen verglichen werden.

Smartphone-App für Fahrer

Die Online-Anwendung UTA Smart Cockpit wird durch eine Smartphone-App ergänzt, mit der der Fahrer eigenständig seine Tankplanung vornehmen kann. Die App stellt dem Fahrer während seiner Tour alle relevanten Informationenzur Verfügung, sodass er weiß, wann und wie viel er wo tanken muss, um die Route kostenoptimal zu fahren. Außerdem können empfohlene Tankstopps via Push-Benachrichtigung an den Fahrer übermittelt werden.

"Mit UTA SmartCockpit bringen wir eine neue digitale Lösung auf den Markt, die in dieser Form einzigartig ist", sagt Carsten Bettermann, CEO bei UTA. "Damit unterstreichen wir einmal mehr UTAs Innovationskraft als Mobilitätsdienstleister, wenn es um kundenindividuelle Einsparungen, Effizienzsteigerungen und Prozessoptimierungen geht."

UTA Smart Cockpit ist derzeit für zehn europäische Länder verfügbar: Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Luxemburg, die Tschechische Republik, Belgien und die Niederlande. (AF)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema UTA:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Scheuer

"Digitaler Führerschein" soll kommen

Gefragt nach dem Führerschein bei einer Polizeikontrolle einfach nur das Smartphone zücken? Das könnte in Deutschland schon bald Realität werden. Was hierzulande...


img
Fünf Fragen zum Thema

Telematikbasierte Versicherung

Bis zu 30 Prozent Ersparnis. Das ist eines der ersten Versprechen, welches man liest, wenn man das Internet nach telematikbasierten Versicherungen durchforstet....


img
Fahrbericht Mercedes S-Klasse

Schwebend durch Schwaben

In anderen Zeiten hätte diese neue S-Klasse wohl einen Tanz ums goldene Auto-Kalb ausgelöst. Doch die Zeiten sind nicht mehr so. Ein fantastisches Auto und Ausweis...


img
Toyota Mirai

Fortschrittliche Größe

Die zweite Generation des Toyota Mirai sieht nicht nur schicker aus als die erste, sie ist auch günstiger und kommt weiter.


img
Podcast Autotelefon

Sparwunder oder Mogelpackung auf Rädern?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...