suchen
Ford Ecosport

Jetzt nur noch mit vier Rädern

1180px 664px
Ford renoviert den Ecosport
©

Das Geländewagen-Erbe der kleinen SUV beschränkt sich heute häufig auf eine höher gelegte Karosserie. Auch der Ford Ecosport legt nun den Rest seiner stilistischen Offroad-Reminiszenz ab.

Bereits anderthalb Jahre nach Markteinführung überarbeitet Ford sein Mini-SUV Ecosport. Der ausschließlich mit Frontantrieb angebotene Crossover erhält ab Juni einen aufgemöbelten Innenraum, neue Ausstattungsoptionen und ein modifiziertes Fahrwerk mit komfortablerer Abstimmung. Die Preise dürften weiterhin bei gut 19.000 Euro / 15.966 Euro netto starten.

Auffälligste Änderung ist der Verzicht auf das Ersatzrad an der seitlich öffnenden Hecktüre. Das bisher obligatorische Offroad-Stilelement gibt es nun nur noch auf Bestellung. Den bislang etwas kargen Innenraum sollen Chromzierteile und eine dimmbare Beleuchtung aufwerten. Am Fahrwerk kommen neu abgestimmte Dämpfer zum Einsatz, zudem wurde die Karosserie um einen Zentimeter abgesenkt. Auf der Optionsliste finden sich im Laufe des Jahres erstmals ein Navigationsgerät und eine Rückfahrkamera. Dazu kommt im kommenden Winter das neue Ausstattungspaket „S“ mit Heckdiffusor, blauer Sonderlackierung und speziellen 17-Zoll-Rädern.

Die Antriebspalette umfasst weiterhin zwei Benziner mit 82 kW / 112 PS und 92 kW / 125 PS sowie einen Diesel, der nun 70 kW/95 PS statt 66 kW/90 PS leistet. Alle Motoren sind an manuelle Fünfganggetriebe gekoppelt und treiben die Vorderräder an.

Ford hatte den ursprünglich nur für Südamerika entwickelten Ecosport erst Anfang 2014 aus Brasilien herübergeholt, um am boomenden Markt für kleine SUV zu partizipieren. Bislang aber mit eher bescheidenem Erfolg: Im laufenden Jahr fanden sich erst 916 Kunden, das stärker nach europäischem Geschmack gestaltete Kompaktmodell Kuga wollten mehr als sechs Mal so viele Käufer. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Lamborghini Urus

img

LA Auto Show 2017 - Highlights

img

Kia Picanto X-Line

img

BMW X2 (2019)

img

Neue SUV im Premium-/Luxus-Segment

img

Mazda CX-5 Skyactiv-G 194


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aral-Studie 2017

Elektroautohersteller erstmals mit bestem Umweltimage

Fast die Hälfte der Bundesbürger stuft Tesla als umweltfreundliche Marke ein. Der amerikanische Pionier platziert sich damit deutlich vor den etablierten Konzernen...


img
Umrüstungsverweigerer

Behörden legen VW-Diesel still

Die Zulassungsbehörden machen Druck bei der Umrüstung manipulierter VW-Dieselautos. Bisher gab es bereits zehn Stilllegungen. Besonders im Fokus ist derzeit der...


img
Umfrage

Diesel verliert an Reiz

Misstrauen gegenüber dem Diesel, noch kein Vertrauen ins Elektroauto: Die Deutschen wenden sich verstärkt dem guten alten Benziner zu.


img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuem Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
Fahrbericht Alpine A110

Zurück in die Zukunft

Nach über 40 Jahren schickt die Renault-Tochter Alpine erneut eine A110 auf die Straße. Wie früher führt das kleine Coupé den Geist eines Sportwagens weiter. Authentischer...