suchen
Ford Kuga

Weiter auf dem Weg nach oben

13
1180px 664px
Im Wettlauf um Marktanteile in der SUV-Kompaktklasse hat Ford den Kuga umfangreich geliftet, den Preis aber unangetastet gelassen.
©

Im Wettlauf um Marktanteile in der SUV-Kompaktklasse hat Ford den Kuga umfangreich geliftet, den Preis aber unangetastet gelassen.

Immer wieder schafft es der Ford Kuga auf Rang eins der beliebtesten SUV hierzulande. Damit das so bleibt, haben die Kölner den Kompakten gründlich überarbeitet. Ab sofort kann man den neuen Kuga bestellen, der Einstiegspreis liegt weiterhin bei 19.579 Euro netto. An Bord ist dann der 1,5-Liter-Benziner mit 88 kW / 120 PS. Auf den Markt kommt das Kompakt-SUV allerdings erst Anfang 2017.

Drei Diesel- und drei Benzinmotoren stehen zur Wahl, sie leisten zwischen 88 kW / 120 PS und 134 kW / 182 PS. Die größeren Aggregate lassen sich mit Allradantrieb kombinieren. Neu in der Motorenpalette ist der 1,5-Liter-Diesel mit 88 kW / 120 PS, der das bisherige 2,0-Liter-Triebwerk ersetzt. Der Selbstzünder soll mit einem Normverbrauch von 4,4 Litern auf 100 Kilometern (115 g CO2/km) besonders sparsam sein.

Für den Kuga gibt es künftig – wie bei Focus, Mondeo oder Fiesta – eine ST-Line. Sie zeichnet sich unter anderem durch ein spezielles Sportfahrwerk und eine direktere Lenkung aus. Der Kuga ST-Line steht ab 25.714 Euro netto in der Preisliste (110 kW / 150 PS-Benziner). Darüber hinaus ist das Kompakt-SUV künftig auch in der besonders luxuriösen Vignale-Variante erhältlich. Beide Versionen können im Laufe dieses Jahres bestellt werden.

Im Kuga feiert die neueste Generation des Ford-Infotainment-System Premiere, das vor allem eine bessere Vernetzung mit dem Smartphone und eine komfortablere Sprachsteuerung bieten soll. Das Bediensystem wird darüber hinaus deutlich vereinfacht, die Knöpfchenflut auf dem Armaturenbrett eingedämmt. (sp-x)  

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Lamborghini Urus

img

LA Auto Show 2017 - Highlights

img

Kia Picanto X-Line

img

BMW X2 (2019)

img

Neue SUV im Premium-/Luxus-Segment

img

Mazda CX-5 Skyactiv-G 194

1 Kommentar

1 25.01.2017 Chrisw

Sind SUVs nicht immer Sportfahrwerken ausgestattet? Und was ist mit speziell gemeint? Ist der mit den 4,4 Litern der mit den 182 PS? Aber an sich scheint das Preisleisungsverhältnis in Ordnung zu sein.


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuen Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
VW Jetta

Rucksack-Golf für Amerika

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.


img
Ausgabe 12/2017

Goldener Herbst

Das Plus im Flottenmarkt geht weiter auf das Konto der Importeure, bei den Herstellern verbessern sich nur Opel und Mercedes.


img
Porsche

Wiederkehr des 911 T


img
Ausgabe 12/2017

Und man kann doch alles haben ...

Mit Jaguar XF Sportbrake und dem Range Rover Velar von Land Rover wartet Jaguar Land Rover seit Kurzem mit zwei eleganten Neuheiten auf, die gleichzeitig den Nutzwert...