suchen
Ford Telematics Essentials

Wissen, wo Probleme lauern

1180px 664px
Damit Ford-Flotten-Kunden schneller Wartungsprobleme ihrer Fahrzeuge erkennen und darauf reagieren können, erweitert der Autobauer sein Mitte März gestartetes digitales Dienstleistungspaket "FordLiive" um ein weiteres Software-Modul.
©

Müssen Flottenfahrzeuge außerplanmäßig in die Werkstatt, bedeutet dies Verdruss und Kosten. Ford-Kunden könnten nun weniger davon bekommen.

Damit Ford-Flotten-Kunden schneller Wartungsprobleme ihrer Fahrzeuge erkennen und darauf reagieren können, erweitert der Autobauer sein Mitte März gestartetes digitales Dienstleistungspaket "FordLiive" um ein weiteres Software-Modul. Die kostenlose Funktion "Telematics Essentials" übermittelt in Echtzeit aktuelle Information zum Wartungszustand. Voraussetzung ist, dass die Ford-Nutzfahrzeuge über das 2019 eingeführte FordPass Connect-Modem verfügen.

Ford verzichtet auf die erste Jahresinspektion

"Telematics Essentials" erkennt rund 4.000 Wartungsparameter, darunter Zustandswarnungen und -beschreibungen und informiert die Flottenmanager mittels fünf verschiedener Statusmeldungen. Diese reichen von "alles in Ordnung" bis zu "Fahrzeug ist nicht einsatzbereit". Die Flottenmanager können sich zudem gezielt den Wartungszustand einzelner Fahrzeuge anzeigen lassen, um etwa nach der Laufleistung oder den Ölwechselintervalle zu schauen. Werden Probleme ersichtlich, lassen sich schnell Werkstatttermine vereinbaren. Ziel ist es, Pannen sowie Ausfall- und Standzeiten zu vermeiden.

Ab Ende 2021 verzichtet Ford bei neuen Transit Custom-, Transit- und Ranger-Modellen in Verbindung mit dem neuen Softwaretool auf die erste Jahresinspektion. "Telematic Essentials" steht für Ford-Gewerbekunden in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien zur Verfügung. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Ford:





Fotos & Videos zum Thema Ford

img

Ford Fiesta Facelift 2021

img

Pick-ups in Europa

img

Ford S-Max/Galaxy Hybrid (2022)

img

Ford F-150 Lightning

img

Ford Mustang Mach-E

img

Ford Fiesta ST Edition (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Wasserstoff-Strategie

Regierung zieht positive Zwischenbilanz

Deutschland soll zum Leitmarkt und Leitanbieter bei grünem Wasserstoff werden. Dabei habe man schon viel erreicht, heißt es aus dem Bildungsministerium. Der Wasserstoffbeauftragte...


img
Allianz

Elektroautos haben höhere Reparaturkosten

Ohne staatliche Subventionen wären Elektroautos beim Kauf teurer als herkömmlich motorisierte Autos. Höhere Kosten drohen aber auch bei Reparaturen.


img
Chipmangel

VW-Stammwerk verlängert Kurzarbeit

Wegen des anhaltenden Halbleitermangels fährt VW an seinem Stammwerk in Wolfsburg in der kommenden Woche nur die Frühschicht einer Montagelinie. Alle anderen Bänder...


img
Mobilitäts- und Fuhrparkmanagement

Neuer Vorstand beim VMF

Der Branchenverband hat sich in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet und um weitere Mobilitätsaspekte erweitert. Diesen Weg will der neue Vorstand mit Frank Hägele...


img
Mercedes-Benz Vans

Ladeflatrate für gewerbliche E-Transporter

In Kooperation mit dem Start-up elvah bietet Mercedes Käufern eines neuen eVito oder eSprinter Kastenwagen mit Nutzfahrzeugzulassung 24 Monate kostenloses Laden...