suchen
Ford-Turbo bald mit Zylinderabschaltung

Drei minus eins macht sparsam

1180px 664px
Ford bringt 2018 einen Dreizylinder mit Zylinderabschaltung.
©

Die Sprit sparende Zylinderabschaltung war lange Zeit den richtig großen Motoren vorbehalten. Mittlerweile gibt es sie auch bei Vierzylindern, bald sogar im Dreizylinder.

Ford trimmt seinen Dreizylinder-Turbobenziner mit einer Zylinderabschaltung weiter auf Sparsamkeit. Die sogenannten „Ecoboost“-Motoren sollen die Technik ab Anfang 2018 bekommen und wären dann die weltweit ersten so gerüstete Dreizylinder-Triebwerke. Die 1,0-Liter-Aggregate werden in verschiedenen Leistungsstufen von 74 kW/100 PS bis 103 kW/140 PS in diversen Modellen der Marke, von der Kleinwagen- bis zur Mittelklasse eingesetzt. In welcher Baureihe die Technik Premiere feiert, ist noch nicht bekannt, denkbar wäre ein Einsatz in der kommenden Neuauflage des kompakten Focus. Auch zum Grad der Verbrauchsreduzierung sagt Ford noch nichts. Bei einem gemeinsam mit dem Entwicklungspartner Schaeffler kürzlich getesteten Prototypen lag die Minderung bei bis zu sechs Prozent.

Die Zylinderabschaltung wurde nach ihrer Einführung zunächst vor allem in großen Motoren amerikanischer Autos eingesetzt – allerdings mit eher geringem Einfluss auf den Spritverbrauch. Seit einigen Jahren feiert die lange vernachlässigte Technik in moderner Ausführung eine Renaissance. Unter anderem setzt sie der VW-Konzern in seinen Vierzylindermotoren ein. Ford wäre der erste Hersteller, der sie für einen Dreizylinder nutzbar macht. Als problematisch galten bisher die mögliche Geräuschentwicklung und der Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen. Ford und Schaeffler wollen das Problem unter anderem mit einem neuartigen Zweimassenschwungrad gelöst haben. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Motor:





Fotos & Videos zum Thema Motor

img

Seat Leon (2021)

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Porsche 718 Cayman GT4 (2020)

img

Mazda3 (2019)

img

Facelift Mercedes C-Klasse Cabrio und Coupé

img

Mercedes-Benz RDE und WLTP


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto-Prämie

Marke von 200.000 Anträgen geknackt

Im Mai hat die staatliche Kaufprämie für Elektroautos die Grenze von 200.000 Anträgen seit Beginn des Programms überschritten. Die Förderung war im Sommer 2016 gestartet.


img
PBefG-Novelle

Neue Fahrdienste sollen Rechtssicherheit bekommen

Die Mobilität vor allem in Großstädten verändert sich, neue Angebote drängen in den Markt. Bisher aber gab es Hemmnisse durch das Personenbeförderungsgesetz - das...


img
Mercedes E-Klasse Coupé/Cabriolet

Neue Schminke, Helfer und Motoren

Wie Limousine und Kombi hat Mercedes auch Coupé und Cabriolet der E-Klasse-Familie einer Modellpflege unterzogen. Die beschert den Lifestyle-Ablegern einen Blumenstrauß...


img
EuroNCAP

Neues Testprotokoll für 2020

Noch in diesem Jahr wird EuroNCAP sein Testprozedere deutlich ändern. Wer künftig volle fünf Sterne will, muss sich Aufprallenergie gerechter teilen können.


img
Fahrbericht Skoda Scala TGI G-Tec

Pendlers Liebling

In Zeiten von vergleichsweise günstigen Kraftstoffpreisen rücken Alternativen zu Super und Diesel schnell in den Hintergrund. Aber die Preise an den Tankstellen...