suchen
Geisterfahrt mit Fahrrad

Vorfahrt achten

1180px 664px
Sind Radfahrer in falscher Richtung unterwegs, könnten sie bei einem Unfall möglicherweise die Hauptschuld tragen
©

Auch für Radfahrer ist das Einhalten einer definierten Fahrtrichtung sinnvoll. Geisterfahrer auf zwei Rädern leben gefährlicher. Und zahlen müssen sie im Schadensfall auch.

Während im Autoverkehr Geisterfahrer absolute Ausnahmen sind, haben Radfahrer oft einen legeren Umgang mit der Frage nach der korrekten Fahrtrichtung. Wie ein Urteil des Oberlandesgerichts München zeigt (Az. 10 U 4616/15), kann diese Freiheit teuer werden.

Wie der Deutsche Anwaltsverein (DAV) berichtet, fuhr ein Radfahrer auf einem gemeinsamen Geh- und Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Dabei überfuhr er eine Straßeneinmündung, ohne auf die Autos zu achten und hatte einen Unfall.

Bei der anschließenden Gerichtsverhandlung entschieden die Richter, dass sich der Radfahrer unberechtigter Weise entgegen der Fahrtrichtung bewegte und deshalb dem Autoverkehr wie ein Fußgänger Vorrang hätte einräumen müssen. Den Sorgfaltsverstoß des Autofahrers werteten die Richter hingegen als gering. Deshalb muss der Radfahrer für 75 Prozent des entstandenen Schadens haften, während der Autofahrer 25 Prozent tragen muss, was der Haftung aus der Betriebsgefahr entspricht. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Recht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aral-Studie 2017

Elektroautohersteller erstmals mit bestem Umweltimage

Fast die Hälfte der Bundesbürger stuft Tesla als umweltfreundliche Marke ein. Der amerikanische Pionier platziert sich damit deutlich vor den etablierten Konzernen...


img
Umrüstungsverweigerer

Behörden legen VW-Diesel still

Die Zulassungsbehörden machen Druck bei der Umrüstung manipulierter VW-Dieselautos. Bisher gab es bereits zehn Stilllegungen. Besonders im Fokus ist derzeit der...


img
Umfrage

Diesel verliert an Reiz

Misstrauen gegenüber dem Diesel, noch kein Vertrauen ins Elektroauto: Die Deutschen wenden sich verstärkt dem guten alten Benziner zu.


img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuem Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
Fahrbericht Alpine A110

Zurück in die Zukunft

Nach über 40 Jahren schickt die Renault-Tochter Alpine erneut eine A110 auf die Straße. Wie früher führt das kleine Coupé den Geist eines Sportwagens weiter. Authentischer...