suchen
Gelifteter Renault Zoe

Gleicher Preis trotz größeren Akkus

10
1180px 664px
Renault nennt die Preise für die überarbeitete Zoe.
©

Renault streicht die bisherige Einstiegsvariante des Zoe. Doch trotz größerer Batterie ist die neue Basisausführung nicht teurer als die alte.

Zu Preisen ab 18.403 Euro netto plus Batteriemiete steht Ende Juli der geliftete Elektro-Kleinwagen Renault Zoe beim Händler. Der Einstiegspreis hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht geändert, die Technik aber schon: An Stelle des bisherigen 22.kWh-Akkus ist nun die größere Variante mit 41 kWh an Bord, für die mindestens 63 statt wie bislang 58 Euro netto Miete pro Monat fällig werden. Den Antrieb übernimmt ein E-Motor mit 80 kW / 108 PS.

Neu im Programm ist eine Ausführung mit 52-kWh-Akku und einer Reichweite von bis zu 390 Kilometern. Sie gibt es ab 23.900 Euro plus Batteriemiete. Wer neben dem größten Stromspeicher auch den größeren Motor (100 kW / 135 PS) will, zahlt ab 20.084 Euro netto exklusive monatlicher Mietgebühr. Alternativ kann der Energiespeicher unabhängig von Kapazität und Fahrzeugvariante für 6.798 Euro netto gekauft werden. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Elektroantrieb

img

Mercedes e-Sprinter (2020)

img

Polestar 1 (2020)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

Tesla Cybertruck

img

Ford Mustang Mach-E

img

Jaguar I-Pace-Trophy 2019


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kleines Peugeot-SUV

Das kostet der neue 2008

Peugeot bringt die neue Generation seines kleinen SUV 2008 auf die Straße. Erstmals auch als E-Modell.


img
Fahrbericht Smart Fortwo

Zur Pflege

Smart ist seit knapp einem Jahr elektrisch. Ausschließlich. Und damit der erste "gedrehte" Hersteller. Jetzt kommt das Facelift des Elektrozwergs. Und er kommt der...


img
Diesel-Fahrverbote

Mehr als 16.000 Verstöße

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots kontrolliert?


img
Fiktive Schadensregulierung

Müssen neue Gesetze her?

In Deutschland werden jedes Jahr rund 1,5 Millionen Kfz-Haftschäden "fiktiv" abgerechnet - das ist legal, aber nicht alle Autohalter sind ehrlich. Müssen neue Gesetze...


img
Zukunft im Tank

So sollen Kraftstoffe klimaneutral werden

Alle reden über die E-Mobilität. Doch so wichtig ihr Durchbruch für eine bessere CO2-Bilanz ist: Herkömmlicher Sprit hat noch große Öko-Reserven. Forscher entwickeln...