suchen
Geschäftsjahr 2015

Akf-Gruppe bleibt auf Überholspur

1180px 664px
Akf Bank-Chef Mudersbach blickt optimistisch in die Zukunft.
©

2015 baute der Mittelstandsfinanzierer das Neugeschäft des Bank- und Leasingbereichs deutlich aus. Erstmals überschritten die Wuppertaler die Milliardenschwelle.

Die positive Entwicklung der Akf-Gruppe hat sich im vergangenen Geschäftsjahr fortgesetzt. Der Mittelstandsfinanzierer steigerte 2015 das Neugeschäft des Bank- und Leasingbereichs um 16 Prozent ab. Erstmalig sei mit einem Volumen von 1,1 Milliarden Euro die Milliardenschwelle überschritten worden, teilte das Unternehmen in Wuppertal mit.

"Die Steigerung von Neugeschäft und operativem Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Akf Bank, Martin Mudersbach. Das Betriebsergebnis verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von 6,1 Millionen auf 8,8 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss belief sich auf 7,1 Millionen Euro, nach 5,1 Millionen im Geschäftsjahr 2014.

Die Akf-Gruppe profitiert nach eigenen Angaben von ihrem diversifizierten Produktportfolio. Die Pkw-Sparte wuchs 2015 um 69 Millionen auf 389 Millionen Euro – das entsprach einem Anteil von 36,2 Prozent am Gesamtgeschäft. Auch die Finanzierungen von Nutzfahrzeugen legten von 187 Millionen auf 245 Millionen Euro zu (Anteil: 22,9 Prozent). Ebenfalls positiv: Das Geschäft mit Maschinen und sonstigen Ausrüstungsgegenständen schloss mit 331 Millionen Euro ab, das waren 21 Millionen mehr als vor einem Jahr.

Den größten Sprung machte der Spezialfinanzierer im Bereich Factoring: Das Ankaufsvolumen verdoppelte sich im vergangenen Jahr von 228 Millionen auf 465 Millionen Euro. Das Einlagengeschäft, mit dem sich das Unternehmen refinanziert, blieb mit 17.800 Kunden und Tages-/Termingeldern in Höhe von 979 Millionen Euro weitgehend stabil.

Gute Perspektiven

Nach aktuellen Zahlen sieht Mudersbach gute Perspektiven für das Unternehmen im laufenden Jahr. "Auf Basis eines steigenden Neugeschäfts rechnen wir für 2016 mit einem weiter wachsenden Bestandsvolumen und einem zunehmenden Zinsüberschuss", sagte er. Sorgen bereiten dem Akf Bank-Chef aber die anhaltende Niedrigzinspolitik der Notenbanken, die zunehmend die Ertragslage der Geldhäuser belaste. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Akf Bank:




Autoflotte Flottenlösung

akf servicelease GmbH

Am Diek 50
42277 Wuppertal

Tel: 0202/25727-4000


Web: www.akf-servicelease.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...