suchen
Gewerbekundengeschäft

Kia plant 40 Flottenzentren

1180px 664px
Steffen Cost: "Potenzial bei weitem noch nicht ausgeschöpft"
©

Um die Firmenkunden besser betreuen zu können, erhalten die Händler eine langfristig ausgelegte Verkaufsunterstützung sowie Verkäufertrainings.

Kia Motors Deutschland forciert das Flottengeschäft. Wie der Importeur am Mittwoch bekannt gab, sieht das "Business Center Programm" ein bundesweites Netz von 40 Stützpunkten vor, die auf Gewerbekunden spezialisiert sind. In diesem stetig wachsenden Markt habe Kia sein Potenzial bei weitem noch nicht ausgeschöpft, sagte Geschäftsführer Steffen Cost.

Um die Firmenkunden besser betreuen zu können, erhalten die Händler der koreanischen Marke ein langfristig ausgelegtes Verkaufsunterstützungsprogramm, mit dem Angebote für Gewerbekunden über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten werden können. Zudem investiert Kia in die Qualifizierung der Standorte. Die Trainings für die Weiterbildung der Verkäufer zu Flottenspezialisten umfassen ein Basis-Training sowie ein individuelles Coaching im Autohaus des Verkäufers, bei dem auch die Besonderheiten und Rahmenbedingungen des jeweiligen Betriebs berücksichtigt werden. (se)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kia-Handel:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autonomes Fahren

Deutsche misstrauen der Technik

Eigentlich soll das automatisierte Fahren in Zukunft für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Hierzulande misstrauen die Autofahrer der Zukunftstechnik.


img
Neuer Volvo V60

Kleiner Zwilling

Im Volvo-Portfolio war die bald auslaufende V60-Generation ein Alien. Bei der im Sommer startenden Neuauflage setzen die Schweden hingegen auf maximale Konformität....


img
Seat Tarraco

Technikbruder des Skoda Kodiaq

Ende 2018 bringt Seat mit dem Tarraco sein drittes SUV auf den Markt. Der Name ist neu, das Modell hingegen längst bekannt.


img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.


img
Skoda Kodiaq L&K

Der Luxusgleiter

Skoda rüstet den Kodiaq zum Luxusgleiter auf. Die neue Top-Variante tritt auch optisch eigenständig auf.