suchen
Gewerbliche Fuhrparks

Neues Dreierbündnis im Schadenmanagement

1180px 664px
Carmobility-Geschäftsführer Krösche: "Das Beste aus drei Welten"
©

Einheitliche Reparaturleistungen, transparente Schadenabwicklung: Die VW-Fuhrparktochter Carmobility kooperiert ab sofort mit F+SC und AFC Auto Fleet Control.

VW Financial Services (VW FS) hat eine neue Schaden-Allianz im Flottengeschäft geschmiedet. Die Fuhrparkmanagement-Tochter Carmobility erweitert ab sofort ihr Portfolio um ein professionelles Schadenmanagement für Konzernfahrzeuge. Dabei werden die Reparatur- und Werkstattleistungen der händlereigenen Fleetcar+Service Community (F+SC) mit der Abwicklungsexpertise von AFC Auto Fleet Control kombiniert.

"Bei unseren Kunden bestand schon seit langem der Wunsch nach einem leistungsstarken Schadenmanagement mit dem Fahrzeuge zu 100 Prozent in den Fachwerkstätten des Volkswagen Konzerns repariert werden können", sagte Carmobility-Chef Knut Krösche am Donnerstag in Braunschweig. Das Angebot verknüpfe "das Beste aus drei Welten".

Im Rahmen der neuen Carmobility-Dienstleistung steuert die F+SC mit ihrem Netzwerk von 75 Standorten in Deutschland standardisierte Beratungs-, Vertriebs- und Serviceleistungen bei. "Die Kunden profitieren von exzellenten Prozessen, zusätzlichen Dienstleistungen und einer professionellen Reparatur der Schäden. Unsere F+SC-Betriebe steigern wiederum ihr Ertragspotenzial und die Kundenbindung", sagte Geschäftsführer Manfred Sensburg laut einer Mitteilung.

Transparentes Reporting

AFC Auto Fleet Control übernimmt in dem Dreierbündnis die Schadenprozesse. Das Hamburger Unternehmen setzt dabei auf softwaregestützte, automatisierte Abläufe. So sollen Kunden die laufende Schadenabwicklung in Echtzeit online verfolgen können und dabei Zugriff auf alle wichtigen Dokumente haben. Auch umfassende Echtzeit-Reportings und eine virtuelle Schaden-Bibliothek stehen nach den Angaben zur Verfügung. Hinzu kommt eine Rund-um-die-Uhr-Hotline für Schaden- und Pannenmeldungen (24/7). AFC Auto Fleet Control wickelt jährlich mehr als 80.000 Schäden ab und gilt damit als unabhängiger Marktführer in dem Bereich für gewerbliche Fuhrparks. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Schadenmanagement:




Autoflotte Flottenlösung

Volkswagen Financial Services

Gifhorner Str. 57
38112 Braunschweig

Tel: 0531/212-86418
Fax: 0531/212-3876

E-Mail: grosskunden@vwfs.com
Web: www.vwfs.de/geschaeftskunden



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuer Golf 8

Zum Erfolg verdammt

Die Erwartungen an ihn könnten kaum höher sein: Der Golf ist seit jeher das «Brot-und-Butter-Modell» von Volkswagen. Nun geht die achte Auflage an den Start. Für...


img
Fahrbericht Nissan Juke II

Immer noch ein Hingucker

Nach neun Jahren startet die zweite Nissan-Juke-Generation. Der Crossover polarisiert nicht mehr ganz so stark und hat sich zum geschmeidigen Klein-SUV gemausert.


img
Flottenkunden

Sixt baut "Mobility as a Service" aus

Künftig bietet der Mobilitätsanbieter den "Mobility as a Service"-Nutzern die Sixt Milo App sowie die Sixt Mobility Visa Card. Damit können die Kunden ihr Budget...


img
Neuer Toyota Yaris

Nummer vier in den Startlöchern

Auf der Tokyo Motor Show, dem Schaufenster für Japans Autoindustrie, feiert Toyota die Premiere des neuen Yaris. Der Kleinwagen fällt kürzer und flacher als sein...


img
Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen...