suchen
Han EV

BYD will Elektrolimousine nach Europa bringen

3
1180px 664px
Beim Han EV handelt es sich um eine viertürige Limousine auf gehobenem Ausstattungs- und Leistungsniveau.
©

Der chinesische Autobauer meint es ernst mit seiner Europa-Expansion. Zusätzlich zum SUV Tang soll auch das Luxusmodell Han an den Start gehen.

Der Autokonzern BYD will seine in wenigen Wochen im Heimatmarkt China startende Elektro-Limousine Han künftig auch in Europa vertreiben. Ein konkreter Zeitplan wurde nicht genannt, dafür allerdings eine Preisspanne von 45.000 bis 55.000 Euro.

Beim Han EV handelt es sich um eine viertürige Limousine auf gehobenem Ausstattungs- und Leistungsniveau. Neben einer Frontantriebsversion mit 163 kW / 222 PS wird es für die fast fünf Meter lange Limousine einen 363 kW / 494 PS starken Allradantrieb geben. Damit soll der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in unter vier Sekunden möglich sein.

Bildergalerie

Außerdem kommt im Han ein neuer Akku zum Einsatz, der weniger brandanfällig als andere Lithium-Ionen-Akkus sein soll. Die sogenannte Blade-Batterie soll im Fall der 2WD-Version eine Reichweite von über 600 Kilometer erlauben. Die Limousine verfügt zusätzlich über das selbstlernende Fahrassistenzsystem "DiPilot", das mit Hilfe von 5G-Vernetzung einen besonders hohen Grad beim automatisierten Fahrens ermöglichen soll.

Über den genauen Zeitpunkt und die konkreten Länder für den Europa-Start macht BYD noch keine Angaben. Anfang Mai haben die Chinesen bestätigt, noch in diesem Jahr das elektrische SUV-Modell Tang EV600 zunächst nur in Norwegen einzuführen. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BYD:





Fotos & Videos zum Thema BYD

img

BYD Han EV


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...