suchen
Hyundai i10

Für Sportler oder Schaltfaule

1180px 664px
Hyundai legt ein auf 500 Exemplare limitiertes Sondermodell des Kleinstwagens i10 auf.
©

Auch ein Stadtflitzer will von einigen Kunden sportlich bewegt werden. Andere wollen auf Kuppeln und Schalten verzichten. Hyundai macht beiden je einen Vorschlag.

Hyundai legt ein auf 500 Exemplare limitiertes Sondermodell des Kleinstwagens i10 auf. Ab 12.647 Euro netto ist der i10 Sport jetzt erhältlich, der auf der dritten Ausstattungsstufe Trend basiert und optisch durch rote und graue Zierstreifen auf der Haube, dem Dach sowie dem Schweller erkennbar ist.

Von seinen zivilen Brüdern unterscheidet sich das Sondermodell außerdem durch eine Tieferlegung um zwei Zentimeter, schwarze 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Heckdiffusor, Dachspoiler sowie eine Frontschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern und LED-Tagfahrlicht. Wer den Hyundai i10 Sport nicht im serienmäßigen Weiß oder Grau möchte, kann sich gegen einen Aufpreis von 430 Euro für eine schwarze Lackierung entscheiden.

Im Innenraum des limitierten i10 gibt es eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, das serienmäßige CD-Radio mit Lenkrad-Fernbedienung und rot-schwarze Sitze aus einer Stoff-Lederkombination. Angetrieben wird der Kleinstwagen von einem 1,2 Liter großen Benziner mit 64 kW / 87 PS mit Fünfgang-Schaltgetriebe.

Für Schaltfaule bietet der koreanische Autobauer jetzt für 10.168 Euro netto den i10 Classic Automatik, dessen 67 PS starker Dreizylinder an eine Vierstufenautomatik gekoppelt ist. Aktuell startet die Basisversion des i10 ab 8.361 Euro netto, dann wird Hyundais kleinstes Modell von einem 49 kW / 67 PS starken Benziner angetrieben. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sondermodell:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sondermodell

img

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

img

Renault Trafic Spaceclass

img

BMW M4 CS

img

Mercedes-Sondermodelle für SL und SLC

img

Ferrari J50

img

McLaren 570S Design Edition 1


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrzeugantrieb

Porsche plant weitere E-Autos

Die Stuttgarter denken bereits über Derivate des Mission E nach. Mit der Schwestermarke Audi wird an einer gemeinsamen Architektur für Elektroautos gearbeitet.


img
Mercedes-Benz CLS

Drei Preise für vier Türen

Erst kürzlich feierte die Neuauflage des Mercedes CLS ihre Premiere. Nun wissen wir auch, was das viertürige Coupé kosten wird.


img
Flottenversicherungen

Tendenz zum Zweitanbieter

Marktdurchdringung, Wechselbereitschaft, Anbieter-Zufriedenheit: Dataforce hat wieder eine umfassende Analyse des Versicherungsgeschäfts mit Flotten vorgelegt.


img
Elektroauto Uniti One

Jetzt aber schnell

Ende 2016 präsentierte das schwedische Start-up Uniti Pläne für den Bau eines kleinen Elektromobils. Nur knapp ein Jahr danach ist der erste Prototyp fertig. 2019...


img
VW

Auslieferung von Diesel-T6 gestoppt

VW hat die Auslieferung des neuesten Bulli-Modells mit Dieselmotor gestoppt. Grund sind Abgasprobleme. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist über die auffälligen Werte informiert.