suchen
Hyundai Kona

Mild elektrisch und aufgewertet

7
1180px 664px
Der Hyundai Kona tritt jetzt mit modifiziertem Design sowie mit optimierten Motoren an.
©

Nach drei Jahren Bauzeit hat Hyundai den Kona aufgefrischt. Dabei gibt es auch einen neuen Motor.

Zum Jahresende hat Hyundai den überarbeiteten Kona an den Start gebracht. Das Mini-SUV tritt unter anderem mit modifiziertem Design sowie mit optimierten Motoren an. In Verbindung mit dem Einstiegsbenziner mit 88 kW / 120 PS kostet der Kona ab 16.810 Euro netto; das sind rund 430 Euro mehr als zuvor.

Auffällig ist die neugestaltete Front mit markantem Kühlergrill. In der erstmals für den Kona erhältlichen Ausstattungsvariante N-Line sorgen große Lufteinlässe sowie eine Heckschürze mit Diffusor und ein Doppelendauspuffrohr für einen sportiven Auftritt.

Das Antriebs-Angebot erweitert Hyundai um 48-Volt-Mildhybride: Optional ist der 1,0-Liter-Einstiegsbenziner mit der Spritspar-Technik erhältlich (ab 18.655 Euro netto), serienmäßig fährt der 1,6-Liter-Diesel mit 100 kW / 136 PS als 48-Volt-Hybrid vor. Der Selbstzünder (ab 23.880 Euro netto) ist wie das neue Otto-Toptriebwerk mit 146 kW / 198 PS, das ebenfalls über 48-Volt-Technologie verfügt, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb erhältlich. Der große Benziner steht ab 24.224 Euro netto in der Preisliste.

Bildergalerie

Zur Wahl stehen fünf Ausstattungslinien. Die Basis-Version "Pure" gibt es nur für den 120 PS-Benziner ohne Mildhybridunterstützung. Als Mildhybrid lässt er sich mit den anderen Komfortniveaus (Select, Trend, N-Line und Prime) kombinieren. Je nach Komfortniveau gehören unter anderem Klimaautomatik, elektrische Parkbremse, Ambientelicht, beheizbare Rücksitze, USB-Anschluss für die Rückbank, beheizbares Lenkrad, Head-up-Display und Navigation zum Serienumfang. Als Extras weist Hyundai unter anderem Metallic-Lacke, ein Assistenzpaket sowie ein Glasschiebedach aus.

Die ebenfalls überarbeiteten Kona-Modelle Hybrid und Elektro folgen Anfang und Ende Januar. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Crossover:





Fotos & Videos zum Thema Crossover

img

Kia EV6 GT / GT-Line

img

MG Marvel R

img

Toyota Aygo X Prologue

img

Kia EV6

img

Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid (Fahrbericht)

img

Kia EV6 (Teaser)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
SUV Eclipse Cross

Nach Unsicherheit - Mitsubishi frischt auf

Der Eclipse Cross ist die Nummer drei an Verkäufen bei Mitsubishi - nach Spacestar und Outlander. Jetzt mutiert der Croosover nicht nur zum Plug-in-Hybriden, sondern...


img
Konkrete Kosten

Avrios setzt auf differenzierte Mobilitätsdaten

Fuhrparkkosten werden oft als unvermeidbare Ausgaben betrachtet. Dabei lässt sich auch hier oft jede Menge Geld sparen. Der Flottenmanagement-Anbieter Avrios will...


img
Cupra Formentor TDI

Die Sportmarke wird sparsam

Cupra will den Formentor auch für Flottenkunden interessant machen. Und bietet nun ihn nun mit einem für eine Performance-Marke eher unüblichen Motor an.


img
Mercedes EQS

Mit der Elektro-S-Klasse in den "Kampf der Welten"

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl kaum ein Fahrzeug von solcher Bedeutung: Die Elektro-S-Klasse könnte Gradmesser...


img
Toyota Kinto

Mobilitätsaktivitäten auf deutschem Markt gebündelt

Die Toyota-Mobilitätsmarke Kinto wurde Anfang 2020 erfolgreich auf dem deutschen Markt eingeführt. Am 1. April startete auch die neu gegründete Kinto Deutschland...