suchen
Induktives Laden

E-Korridore sollen Reichweite erhöhen

1180px 664px
Die TU Braunschweig arbeitet an E-Korridoren.
©

Das Laden am Kabel zählt zu den nervigen Seiten der E-Mobilität. Forscher suchen nun nach komfortableren Wegen, den Strom in den Akku zu bringen.

Elektroautos während der Fahrt laden würde lange Wartezeiten und fummeliges Kabelverlegen an der Stromzapfsäule unnötig machen. Die Technische Universität Braunschweig forscht daher am berührungslosen Laden mit Hilfe von Induktionsschleifen unter dem Asphalt. Diese könnten beispielsweise auf Autobahnen in regelmäßigen Abständen sogenannte E-Korridore von 25 Kilometern Länge bilden und die Batterien von E-Mobilen laden.   

Im Projekt "eCharge" soll nun untersucht werden, wie die elektromagnetischen Spulen am besten in den Straßenaufbau integriert werden kann. Neben straßenbautechnischen Lösungen will das Projektteam auch Möglichkeiten eines zuverlässigen Abrechnungsverfahrens sowie eines ökonomischen Betriebs des Systems entwickeln. Dazu zählt auch eine Prognose zur Lebensdauer des Systems. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Induktives Laden:





Fotos & Videos zum Thema Induktives Laden

img

Citroën-Studie 19_19


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
SUV Eclipse Cross

Nach Unsicherheit - Mitsubishi frischt auf

Der Eclipse Cross ist die Nummer drei an Verkäufen bei Mitsubishi - nach Spacestar und Outlander. Jetzt mutiert der Croosover nicht nur zum Plug-in-Hybriden, sondern...


img
Konkrete Kosten

Avrios setzt auf differenzierte Mobilitätsdaten

Fuhrparkkosten werden oft als unvermeidbare Ausgaben betrachtet. Dabei lässt sich auch hier oft jede Menge Geld sparen. Der Flottenmanagement-Anbieter Avrios will...


img
Cupra Formentor TDI

Die Sportmarke wird sparsam

Cupra will den Formentor auch für Flottenkunden interessant machen. Und bietet nun ihn nun mit einem für eine Performance-Marke eher unüblichen Motor an.


img
Mercedes EQS

Mit der Elektro-S-Klasse in den "Kampf der Welten"

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl kaum ein Fahrzeug von solcher Bedeutung: Die Elektro-S-Klasse könnte Gradmesser...


img
Toyota Kinto

Mobilitätsaktivitäten auf deutschem Markt gebündelt

Die Toyota-Mobilitätsmarke Kinto wurde Anfang 2020 erfolgreich auf dem deutschen Markt eingeführt. Am 1. April startete auch die neu gegründete Kinto Deutschland...