suchen
Innogy "eBox"

Neue Ladestation für Elektroautos

1180px 664px
Innogy „eBox“ für die heimische Garage oder den Betrieb
©

Die Ladeinfrastruktur in Deutschland ist eine der großen Herausforderungen für die Elektromobilität. Innogy will mit der "eBox" Abhilfe schaffen.

Innogy, Tochtergesellschaft des deutschen Energieversorgers RW, bietet nun eine Elektroauto-Ladestation für die heimische Garage oder den Betrieb an. Die Säule mit einer Ladeleistung von elf Kilowatt lädt laut Innogy etwa fünf Mal schneller als eine gewöhnliche Haushaltssteckdose und wird an die bestehende Stromverteilung angeschlossen. Ein Kabel führt aus der Box zum Auto und versorgt dieses dann mit Strom.

Das Basisprodukt startet ab 504 Euro netto, die Komplettlösung inklusive Installation ab 1.462 Euro netto. Wer in Nordrhein-Westfalen wohnt, kann außerdem einen Förderantrag stellen. Das Land übernimmt dann 50 Prozent der Kosten. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Ladeinfrastruktur:





Fotos & Videos zum Thema Ladeinfrastruktur

img

AUTOHAUS next: Ladeinfrastruktur verstehen und planen (Trailer)

img

Ladeinfrastruktur Steckertypen

img

BMW iX3 Concept

img

Testfahrt mit dem Opel Ampera-e


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford

Neue Runde für "Gewerbewochen"

Ford stellt in den Kampagnenmonaten März und April die Plug-in-Hybride von Kuga und Tourneo Custom Plug-in-Hybrid sowie den Transit Custom Kastenwagen in den Mittelpunkt.


img
Renault Twingo Z.E.

Der Stadtflitzer wird elektrisch

Während der baugleiche Smart mit E-Antrieb schon seit 2017 auf den Markt ist, hat sich Renault für den Twingo deutlich mehr Zeit gelassen: Erst zum Jahreswechsel...


img
Laden von E-Autos

Schnell ist relativ

Das Laden von E-Autos kann dauern, auch an einer Schnellladestation. Dafür sind verschiedenen Faktoren verantwortlich.


img
Markenausblick VW

Wolfsburger Offensive

Der Hochlauf von Golf 8 und ID.3 bestimmt 2020 die Aufgaben der Volkswagen- Stammmarke. Darüber hinaus haben die Wolfsburger sogar noch Zeit und Muße für neue Nischenprodukte.


img
Gelder aus Lkw-Maut

Grüne wollen in Verkehrssicherheit investieren

Die Grünen wollen Kommunen mehr Geld aus der Lkw-Maut geben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit schwächerer Verkehrsteilnehmer - also für Fußgänger und Radfahrer.