suchen
Jaguar-Sondermodelle

Einstiegsdiesel plus Top-Ausstattung

1180px 664px
Jaguar hat drei Sondermodelle aufgelegt.
©

Wer einen edel ausgestatteten Jaguar fahren will, kann das nun vergleichsweise günstig tun. Die Briten kombinieren ihre Einstiegsdiesel mit Ledersitzen, großen Felgen und hellem Licht.

Jaguar legt Sondermodelle von XE, XF und F-Pace auf. In der "Ingenium Edition" verfügen die beiden Limousinen und das SUV neben Leder-Sportsitzen und einem Sportfahrwerk unter anderem über größere Räder und bessere Scheinwerfer. Das Mittelklassemodell XE etwa kommt für 44.705 Euro netto mit 18-Zoll-Felgen und Xenon-Licht daher. Der größere XF startet mit LED-Scheinwerfern und ansonsten ähnlicher Ausstattung bei 50.420 Euro netto, der F-Pace mit LED-Licht und 19-Zöllern bei 55.210 Euro netto. Als Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras nennt der Hersteller bis zu 3.361 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Den Antrieb übernimmt in allen Fällen der 2,0 Liter große Basis-Diesel mit 132 kW / 180 PS aus der namensgebenden "Ingenium"-Motorenfamilie. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sondermodell:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sondermodell

img

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

img

Renault Trafic Spaceclass

img

BMW M4 CS

img

Mercedes-Sondermodelle für SL und SLC

img

Ferrari J50

img

McLaren 570S Design Edition 1


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autonomes Fahren

Deutsche misstrauen der Technik

Eigentlich soll das automatisierte Fahren in Zukunft für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Hierzulande misstrauen die Autofahrer der Zukunftstechnik.


img
Neuer Volvo V60

Kleiner Zwilling

Im Volvo-Portfolio war die bald auslaufende V60-Generation ein Alien. Bei der im Sommer startenden Neuauflage setzen die Schweden hingegen auf maximale Konformität....


img
Seat Tarraco

Technikbruder des Skoda Kodiaq

Ende 2018 bringt Seat mit dem Tarraco sein drittes SUV auf den Markt. Der Name ist neu, das Modell hingegen längst bekannt.


img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.


img
Skoda Kodiaq L&K

Der Luxusgleiter

Skoda rüstet den Kodiaq zum Luxusgleiter auf. Die neue Top-Variante tritt auch optisch eigenständig auf.