suchen
Jaguar XJR575

Schnell und mit Aufpassern

10
1180px 664px
Jaguar bringt im Oktober 2017 den Jaguar XJR575 in den Markt
©

Jaguar macht sein Flaggschiff XJ so stark wie nie zuvor. Außerdem bringen die Briten für die gesamte Baureihe einige Technik-Innovationen.

Zum Preis von 120.924 Euro (netto) bietet Jaguar ab Oktober für sein Top-Modell XJ die neue Perfomance-Variante XJR575 an. Die bislang stärkste Serien-Limousine des Hauses mobilisiert mit ihrem 5,0-Liter-V8-Kompressormotor 423 kW / 575 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment. Damit soll die Luxuslimousine in lediglich 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 300 km/h begrenzt.

Auch optisch kann sich der R575 von seinen schwächeren XJ-Brüdern abheben. Unter anderem stehen zwei exklusive Lackierungen namens Velocity Blue und Satin Corris Grey zur Wahl. Außerdem sorgen breitere Türschweller, Heckspoilerlippe, zusätzliche Luftein- und -auslässe sowie 20-Zoll-Räder und rot lackierte Bremssättel für mehr Power-Optik.

Darüber hinaus bietet Jaguar für den XJ einige technische Neuerungen zum Modelljahr 2018. Dazu gehören unter anderem ein 10-Zoll-Touchscreen mit Dual-View-Technologie in der Mittelkonsole sowie ein neuer 4G-Wifi-Hotspot, der bis zu acht Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbinden kann. Zudem gibt es künftig für den XJ einen Kollisionsverhinderer mit Fußgängererkennung, einen Müdigkeitswarner und einen Spurhalteassistenten, der beim unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur die Großkatze durch Lenkimpulse wieder in Position bringt. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Oberklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Oberklasse

img

Mercedes S-Klasse Coupé und Cabriolet (2018)

img

Rolls-Royce Phantom VIII

img

Jaguar XJR575

img

Mercedes-Benz S-Klasse 2018 (Fahrbericht)

img

Weltpremiere Audi A8 (2018)

img

Audi A8 (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fiat Ducato

Allrad für Transporter und Camper

Bislang gab es den Fiat Ducato nur mit Frontantrieb. Doch ab sofort bieten die Italiener für verschiedene Karosserien und Modelle auch ein integriertes Allradsystem.


img
Mobiles Bezahlen

Baywa führt digitale Tankkarte ein

Mit der neuen Baywa-App für Android und Apple hat das Unternehmen einen komplett digitalisierten Kundenprozess direkt an der Tankstelle geschaffen.


img
"Diesel-Judas"

VW-Chef Müller unter Beschuss

FDP-Generalsekretärin Beer kritisiert den Autoboss scharf für dessen Überlegungen zu einer höheren Diesel-Besteuerung und zur Einführung von Umweltplaketten. Auch...


img
Mercedes G-Klasse Innenraum

Er wird geräumiger

Die Mercedes G-Klasse wird umfangreich erneuert. Noch ehe der Gelände-Klassiker Anfang 2018 enthüllt wird, gewähren die Stuttgarter einen ersten Blick in den deutlich...


img
Fahrbericht Audi RS4 Avant

Aus Tradition schnell

Mit dem Topmodell der A4-Baureihe erinnert Audi Sport wieder stärker an die Urahnen des Mittelklasse-Modells. Und doch nimmt der RS4 Avant Rücksicht darauf, dass...