suchen
Jeep Compass

Aus für Diesel, neue Benziner-Generation

1180px 664px
Den Compass wird Jeep künftig nur noch mit Benzinmotoren oder als allradgetriebene Plug-in-Hybride anbieten.
©

Für seinen Kompakt-SUV Compass strickt Jeep das Motorenangebot radikal um. Diesel und zunächst auch Allradantrieb entfallen. Stattdessen kommen neue Benziner und Plug-in-Hybride.

Jeep wird in den kommenden Monaten das Motorenangebot für den Kompakt-SUV Compass deutlich umkrempeln. Die Dieselantriebe werden in den kommenden Wochen aus dem Programm genommen, außerdem soll vermutlich noch im Juni eine neue Generation von Benzinmotoren die bisherigen 1,4-Liter-Multiair-Motoren ersetzen. Voraussichtlich im Spätsommer werden zudem zwei Plug-in-Hybridversionen verfügbar sein.  

Die bisherigen 1,4-Liter-Benziner wird der neue 1,3-Liter-"Global Small Engine" (GSE) beerben. Der Turbo-Vierzylinder soll im Compass in den zwei Leistungsstufen mit 96 kW / 130 PS beziehungsweise 110 kW / 150 PS mit jeweils 270 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung stehen. Beide Benziner sind mit einem sechsstufigen Handschaltgetriebe oder dem ebenfalls sechsstufigen Doppelkupplungsgetriebe DDCT kombinierbar. Mit Selbstschaltgetriebe steht dem Fahrer erstmalig im Compass ein Sportmodus zur Verfügung. Mit den neuen Benziner-Varianten wird es zunächst keinen Allradantrieb mehr geben. Erst mit der Einführung der Plug-in-Hybridvarianten im Spätsommer ist auch ein 4x4-Compass wieder verfügbar. Diese kombinieren Frontantriebsbenziner mit 96 kW / 130 PS oder 132 kW / 180 PS mit einem die Hinterachse antreibenden E-Motor mit 44 kW / 60 PS.  

Die neuen Frontantriebs-Benziner erfüllen die Anforderungen der Euro 6/D Final-Abgasnorm. Die Verbrauchswerte liegen bei 5,7 beziehungsweise 5,5 Liter, was gegenüber den bisherigen 1,4-Liter-Benzinern einem Rückgang um bis zu 30 Prozent entspricht. Zu Fahrleistungen und Preisen der neuen GS-Motoren macht Jeep noch keine Angaben. Derzeit liegt der Einstiegspreis für den alten Multiair-Basisbenziner bei knapp 22.000 Euro netto. Vermutlich wird der neue Basispreis leicht steigen. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Plug-in-Hybrid:





Fotos & Videos zum Thema Plug-in-Hybrid

img

Toyota RAV4 Plug-In-Hybrid

img

Bentley Flying Spur V8 (2021)

img

Autoabschiede 2020

img

Kraftstoffvergleich VW ID.3, Volvo V90 Recharge, Lexus ES300h

img

Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid

img

MG EHS Plug-in-Hybrid (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...