suchen
Junge Gebrauchtwagen mit Diesel

Im Abwärtssog

1180px 664px

©

Die Dieselkrise schlägt auch auf Jahreswagen durch. Eine Analyse zeigt eine große Zurückhaltung bei den Besitzumschreibungen. Doch jede Krise hat auch ihre Gewinner.

Die Dieselkrise belastet das Geschäft mit jungen Gebrauchtwagen stark. Eine Zurückhaltung bei dieselbetriebenen Jahreswagen sei "klar und deutlich" erkennbar, teilte der Branchenbeobachter Dataforce auf Basis einer aktuellen Marktanalyse mit. Die Nachfrage nach solchen Fahrzeugen hätte in den ersten sieben Monaten des Jahres um 15,5 Prozent abgenommen.

Gleichzeitig legten junge Benzinmodelle um 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zu. Bei Autos mit alternativen Antrieben registrierten die Frankfurter Experten das prozentual stärkste Wachstum von 58,8 Prozent. Absolut waren dies 3.530 zusätzliche Einheiten.

Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gab es per Ende Juli 2017 4,33 Millionen Pkw-Halterwechsel in Deutschland. Junge Gebrauchte, die innerhalb des ersten Jahres einen neuen Besitzer finden, machen derzeit 12,5 Prozent aller Umschreibungen aus. Von diesen werden Dataforce zufolge 59,5 Prozent über den Automobilhandel vermarktet, während die Vermieter mit 15,5 Prozent den zweitgrößten Anteil ausmachen. Die verbleibenden Jungwagen kommen über die Marktsegmente Flottenmarkt, Privatmarkt, und Fahrzeugbau in die Umschreibung.

Interessant ist die Dataforce-Analyse auch hinsichtlich der Entwicklung der einzelnen Automarken: Demnach trotzten BMW und Renault dem allgemeinen Abwärtstrend. Beide Hersteller steigerten die Handelsverkäufe ihrer jungen Dieselmodelle sogar leicht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: um 660 bzw. 581 Einheiten. Dagegen mussten VW, Skoda, Opel, Hyundai, Seat und Mercedes-Benz zum Teil herbe Einbrüche im Abverkauf bei den Händlern hinnehmen. (rp)

Wie deutlich die Unterschiede zwischen den Marken bei der Umschreibungsentwicklung junger Gebrauchter über den Handel sind, zeigt diese Grafik.



Downloads

Umschreibungsentwicklung junge Gebrauchte über Handel | PNG, 39.4 KB



360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Dieselkrise:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leaseplan Deutschland

Neue Aufgabe für Roland Meyer

Der frühere Deutschland-Chef von Athlon ist seit Januar als Commercial Director bei Leaseplan tätig. In dieser Funktion soll er vor allem das Online-Geschäft ausbauen...


img
Ford Mustang "Bullitt"

Hommage an legendäres Filmauto

50 Jahre, nachdem Steve McQueen in "Bullitt" durch die Straßen von San Francisco raste, verneigt sich Ford mit einem Sondermodell des aktuellen Mustang vor der cineastischen...


img
Studie

E-Mobilität startet nach 2020 durch

Auch wenn die Verkäufe von Elektroautos schon sichtbar wachsen, erst in den 2020er-Jahren sollen die Absätze wirklich steigen. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer...


img
Abgasaffäre

Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle

Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um...


img
Allianz kontra Autoindustrie

Forderung nach Treuhänder für Fahrzeugdaten

Ein modernes Auto ist eine rollende Datenbank – und das zieht Streit nach sich. Autokonzerne und Versicherer rangeln um die Daten. Die Allianz-Versicherung positioniert...