suchen
Kraftstoffpreise 2018

Mitte November war Tanken am teuersten

1180px 664px
An der Zapfsäule mussten die Autofahrer 2018 tiefer in die Tasche greifen.
©

Autofahrer mussten im vergangenen Jahr mehr Geld für Kraftstoff ausgeben als 2017. Besonders kostenintensiv wurde es im Herbst.

Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen sind 2018 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Der Liter Super E10 kostete im Schnitt 1,428 Euro und damit 8,1 Cent mehr als 2017, wie aus einer Erhebung des ADAC hervorgeht. Beim Diesel lag der Preisanstieg bei 12,2 Cent auf 1,283 Euro pro Liter.

Teuerster Tag zum Tanken war 2018 der 11. November, als für den Liter Super E10 durchschnittlich 1,550 Euro fällig wurden und der Liter Diesel 1,457 Euro kostete. Besonders günstig war Super E10 am 15. März mit 1,301 Euro, der Dieselpreis erreichte seinen Tiefstand am 21. Februar mit 1,164 Euro. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Spritpreis:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
ID.4

VWs Crossover-Stromer

Kurz nach dem ID.3 surrt der ID.4 in die Flotten. Das Crossover-Mitglied der Stromerfamilie bietet vor allem Platz, Reichweite und wirkliche Neuerungen an virtuellen...


img
BMW M3/M4

Doppelte Nüstern

Der neue BMW M3 ist dem M4 wie aus dem Gesicht geschnitten. Beide Hochleistungsmodelle haben aber noch mehr gemein als die supergroße Niere.


img
Vorfahrt im Parkhaus

Rechts vor links? Oder nicht?

Auf Parkplätzen und in Parkhäusern kann die Rechts-vor-links-Regel gelten. Muss sie aber nicht. Autofahrer müssen genau hinschauen.


img
Suzuki Swace

Die Hybrid-Übernahme

Suzuki nimmt einen kompakten Kombi mit Doppelantrieb ins Programm. Er ist ein guter Bekannter.


img
Weltpremiere des neuen Mokka

"Wir haben Opel quasi neu erfunden"

Der neue Mokka ist für Opel vielleicht das wichtigste Modell der nächsten Jahre, setzen die Kunden in allen Klassen doch immer stärker auf leicht erhöhte Versionen....