suchen
Kraftstoffpreise an Markentankstellen

Shell und Aral am teuersten

1180px 664px
Die Kraftstoffpreise können sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden.
©

Wie teuer eine Tankfüllung ist, hängt nicht nur von der Tageszeit ab. Auch davon, bei welchem Anbieter man zapft.  

Bei Aral und Shell ist Kraftstoff am teuersten. In einer sechswöchigen Stichprobe des ADAC lagen die Preise bei den beiden Marktführern im Schnitt um 5,8 Cent über denen des günstigsten Anbieters. Am billigsten war der Sprit durchgehend an den Zapfsäulen der Marke Jet, wo Diesel im Schnitt für 1,037 Euro pro Liter verkauft wurde. Super kostete 1,133 Euro.

Im preislichen Mittelfeld lagen die Marken Total mit 1,062 Euro (Super: 1,160 Euro) und Esso mit 1,083 Euro (Super: 1,178 Euro). Autofahrern, die die stets vorhandenen Preisdifferenzen für sich nutzen wollen, empfiehlt der Automobilclub, sich vor dem Tanken kurz online über die aktuellen Preise zu informieren. Der Vergleich der fünf großen Anbieter Deutschland fand zwischen Anfang April und Mitte Mai statt. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Spritpreis:




Autoflotte Flottenlösung

Aral Fleet Solutions

Wittener Str. 45
44789 Bochum

Tel: +49 (0) 800 / 7 23 71 15 (Mo-Fr in der Zeit von 7-19 Uhr, kostenfrei)

E-Mail: info@aralcard.de
Web: www.aral.de/fleet

Autoflotte Flottenlösung

TOTAL Deutschland GmbH - Tankkarten

Jean-Monnet-Straße 2
10557 Berlin

Tel: 030 2027 8722
Fax: 030 2027 6785

E-Mail: card.services@total.de
Web: www.totalcards.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
GMC Hummer EV SUV

Kleiner Riese

Über fünf Meter lang, über 800 PS stark – was nach einem eigentlich überdimensionierten Auto klingt, ist in Wirklichkeit die kleine Ausführung des neuen Hummer.


img
Auto-Abo

Zeit für Neues?

Flexibel bleiben. Ein Gebot der Stunde. Abonnements ohne lange Laufzeiten und mit Wechselmöglichkeiten versprechen dieses Credo. Auto-Abos liegen im Trend und kommen...


img
Flottengeschäft

Continental bündelt Reifen-Serviceportfolio in Europa

Das komplette Reifenmanagement, künftig unter dem Dach "Conti360° Solutions" zusammengefasst, soll Kunden aus der Transportbranche bei Digitalisierung und Nachhaltigkeit...


img
Tempoverstoß bei Notfällen

Auch bei Lebensgefahr ist der Rettungswagen erste Wahl

Zu schnelles Autofahren wird nur in absoluten Notfällen nicht geahndet. Selbst Lebensgefahr rechtfertigt nicht unbedingt die Tempo-Tour ins Krankenhaus.


img
Jahresbilanz

Alphabet Deutschland schließt 2020 solide ab

Das Jahr 2020 wurde maßgeblich durch die Covid-19-Pandemie geprägt. Auch das Leasing- und Flottengeschäft war stark von den Auswirkungen betroffen. Die BMW-Fuhrparktochter...