suchen
Kroschke

Angebot für digitale Fahrzeugzulassung geplant

1180px 664px
Ab Januar 2021 will Kroschke Autohäusern die digitale Fahrzeugzulassung ermöglichen.
©

Mithilfe eines webbasierten Portals sollen Autohäuser Fahrzeuge künftig online an- und abmelden können. Das soll Prozesse beschleunigen und Geld sparen.

Der Zulassungsdienstleister Kroschke will Anfang 2021 ein Portal zur digitalen Zulassung und Fahrzeuglogistik an den Start bringen. Das teilte die Christoph Kroschke GmbH am Dienstag mit. Grund für die Entwicklung seien die nach wie vor weitgehend analogen und dadurch ineffizienten Zulassungsprozesse in Deutschland. „Das deutsche Zulassungswesen ist nach wie vor sehr behäbig und wenig flexibel. Wer sein Auto zulassen, ab- oder ummelden möchte, hat kaum Möglichkeiten, das online zu erledigen“, sagt Geschäftsführer Philipp Kroschke. Das soll sich durch das Portal ändern und Autohäusern dadurch Zeit und Geld sparen.

Laut Philipp Kroschke sollen sich in dem webbasierten Portal mit dem Namen „ON“ sämtliche Prozesse im Autohaus abbilden, verwalten und nachverfolgen lassen, die bei der Zulassung, Um- und Abmeldung von Fahrzeugen und Fahrzeugflotten relevant sind. Dazu gehören etwa Einzelzulassungen und Abmeldungen, Massenzulassungen von Fahrzeugen, die Beantragung von Ersatz- oder Händlerkennzeichen, Zollzulassungen, technische Änderungen oder die Änderung von Halterdaten im Fahrzeugregister. Aktuell befindet sich „ON“ in der Pilotphase. (aw)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Zulassung:





Fotos & Videos zum Thema Zulassung

img

Mercedes-Benz RDE und WLTP


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...