suchen
KÜS

Kleinlaster haben mehr Mängel als Pkw

1180px 664px
Die KÜS registrierte bei den Hauptuntersuchungen 2014 48,90 Prozent der Kleinlaster bis 3,5 Tonnen ohne Mängel.
©

Die KÜS registrierte bei den Hauptuntersuchungen 2014 48,9 Prozent der Kleinlaster bis 3,5 Tonnen ohne Mängel, bei den Autos waren es 56,3 Prozent.

Kleinlaster haben mehr Mängel als Pkw. Dies hat eine Auswertung der Hauptuntersuchungen des Jahres 2014 durch die KÜS ergeben. Demnach registrierten die Sachverständigen 48,9 Prozent Kleinlaster bis 3,5 Tonnen ohne Mängel, bei den Personenkraftwagen waren es immerhin 56,3 Prozent. 22,5 Prozent der Transporter hatten geringe Mängel, jedoch nur 18,4 der Pkw. Im Bereich der erheblichen Mängel bewegten sich 28,5 Prozent der Kleinlaster, bei den Pkw waren es 25,3 Prozent. Verkehrsunsicher und damit aus dem Verkehr gezogen wurden 0,06 Prozent der von der KÜS überprüften Kleintransporter und 0,04 Prozent der Pkw.

Laut Prüfgesellschaft schnitten die Transporter gerade in den sicherheitsrelevanten Mängelgruppen schlechter als die Autos. Bei der Bremsanlage etwa wiesen die Kleinlaster 31 Prozent Defekte auf, die Pkw 30 Prozent. Die Lenkanlage wurde bei den 3,5-Tonnern zu elf Prozent beanstandet (Pkw: sieben Prozent). Auch im Bereich Fahrgestell und Rahmen liegt der Kleinlasterbereich mit 20 Prozent dokumentierten Problemen vor den Pkw (15 Prozent). Allerdings: Bei Achsen, Räder, Reifen und Aufhängung erwiesen sich die Transporter als sicherer (25 zu 28 Prozent).

"Es zeigt sich, dass die vorwiegend beruflich genutzten Kleinlaster in den sicherheitsrelevanten Bereichen mehr Mängel haben als Personenkraftwagen. Das sollte nicht sein, zumal diese Fahrzeuge ja in der Regel auch eine hohe Kilometerleistung haben und somit wesentlich mehr auf unseren Straßen unterwegs sind", sagte KÜS-Bundesgeschäftsführer Peter Schuler am Dienstag.

Die KÜS führte im vergangenen Jahr 2,8 Millionen Hauptuntersuchungen durch. Insgesamt in Deutschland gibt es laut KBA 2.100.000 Kleinlaster bis 3,5 Tonnen. (se)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hauptuntersuchung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fachbeitrag, Teil 1

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...


img
Autobanken

Die Vertreibung aus dem Paradies

Mit Leasing- und Kreditverträgen vergolden sich die Autokonzerne ihre Bilanzen. Gewöhnlich. Die Kehrseite der Medaille: In der Krise stehen plötzlich mehr Risiken...


img
Autotechnik

Fit für den E-Transporter

Die Elektromobilität macht auch vor dem Güterverkehr nicht Halt. MAN hat sowohl einen E-Transporter als auch einen E-Lkw im Angebot. Wie das Wartungskonzept für...


img
VW-Dieselskandal

Fast 200.000 Kunden registrieren sich für Vergleichsangebote

Viele Teilnehmer der Diesel-Musterklage gegen VW sind an einem Vergleich interessiert. Je nach Modell und Alter des Fahrzeuges will der Autobauer zwischen 1.350...


img
DAT-Analyse

Ein letzter Blick zurück auf den Normalmarkt

Wer eine Entwicklung, wie die momentane Krise, vermessen will, braucht einen Anfang. Am besten auch ein Ende, aber das ist wohl noch schwer abzuschätzen. Als Startpunkt...