suchen
Lada XCode Concept

Moskauer Mode

6
1180px 664px
Ausblick auf ein mögliches SUV-Modell von Lada: XCode Concept.
©

Die Modernisierung der Modellpalette von Lada schreitet voran. Jetzt bieten die Russen mit der Studie XCode einen Ausblick auf ein kommendes Kompakt-SUV.

Auf der vom 24. August bis 4. September stattfindenden Moscow International Motor Show hat Lada gleich mehrere Neuheiten aufgefahren. Höhepunkt ist die Studie XCode, die Ausblick auf ein Kompakt-SUV auf Duster-Basis gibt.

Mit der Einführung des Vesta hat Lada bereits bewiesen, moderne und gefällige Autos bauen zu können. Der XCode ist ein weiterer Teil der optischen Neuausrichtung der russischen Automarke. Wie beim Vesta ist auch das Design der 4,30 Meter langen SUV-Studie von einem markanten X in den Flanken geprägt. Das hochbeinige Fahrzeug mit Robustheit suggerierenden Schürzen und Schwellern gefällt zudem mit einem coupéhaften und durchgestylten Heck. Die Griffe der Hecktüren sind in den C-Säulen versteckt, die Rückleuchten reichen weit in die Flanken.

Technisch werden keine Details genannt. Es ist lediglich die Rede von einem Turbomotor in Kombination mit Allradantrieb. Unter der Blechhaut ist der XCode ohnehin eng mit dem Dacia Duster verwandt. Entsprechend günstig dürfte das Serienmodell werden. Rund 15.000 Euro sind denkbar. Mit einem Marktstart ist wohl nicht vor 2018 zu rechnen. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Konzeptfahrzeug:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Konzeptfahrzeug

img

Redspace

img

Mazda Kai (Studie)

img

Yamaha Cross Hub Concept

img

Toyota Concept-i Familie

img

Toyota Tj Cruiser

img

Honda Urban EV Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuen Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
VW Jetta

Rucksack-Golf für Amerika

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.


img
Ausgabe 12/2017

Goldener Herbst

Das Plus im Flottenmarkt geht weiter auf das Konto der Importeure, bei den Herstellern verbessern sich nur Opel und Mercedes.


img
Porsche

Wiederkehr des 911 T


img
Ausgabe 12/2017

Und man kann doch alles haben ...

Mit Jaguar XF Sportbrake und dem Range Rover Velar von Land Rover wartet Jaguar Land Rover seit Kurzem mit zwei eleganten Neuheiten auf, die gleichzeitig den Nutzwert...