suchen
Lamborghini Aventador Ultimae LP 780-4

Am Ende am stärksten

7
1180px 664px

©

Mit fast zehnjähriger Produktionszeit ist Lamborghinis Aventador ein Methusalem des Autobaus. Doch als hochbetagtes Auslaufmodell präsentiert sich die Flunder fitter denn je.

Mit dem Ultimae LP 780-4 legt Sportwagenhersteller Lamborghini eine finale Variante des seit fast zehn Jahren produzierten V12-Sportlers Aventador auf. Zum Abschied setzt die auf 600 Exemplare limitierte Version mit 574 kW / 780 PS einen finalen Höhepunkt in puncto Leistung, stärkste Variante war bislang der 2019 eingeführte SVJ mit 566 KW / 770 PS.

Parallel haben die Italiener beim Ultimae kräftig beim Gewicht gespart. Keramikbremsen, Titanauspuffanlage, Schmiederäder und verstärkter Einsatz von Karbon drücken es auf 1.550 Kilogramm. Und wie die Ziffer 4 im Modellnamen andeutet, gibt es Allradantrieb, was im Zusammenspiel mit dem automatisierten 7-Gang-ISR-Getriebe einen Sprint auf 100 km/h in 2,8 und auf 200 km/h in 5,9 Sekunden ermöglicht. Maximal sind 355 km/h drin.

Neben der Technik wurde auch die Optik leicht verändert. Erkennbar ist der Ultimae an einem neuen Design der Frontschürze, das für bessere aerodynamische Effizienz und Kühlung sorgen soll. Den Innenraum zeichnen Komfortsitze mit Ultimae-Schriftzug sowie eine Durchnummerierung jedes der 350 Coupés und 250 Roadster aus. Die Preise für den finalen Aventador liegen jenseits von 340.000 Euro netto.

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Lamborghini:





Fotos & Videos zum Thema Lamborghini

img

Lamborghini Sián

img

Lamborghini Huracan Sterrato Concept

img

Lamborghini Huracán Evo

img

Jahresrückblick 2018 - Supersportwagen

img

Lamborghini Urus

img

Lamborghini Aventador Roadster S


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ohne Tempolimit auf der Autobahn

Die meisten fahren freiwillig langsam

Der Streit ums Tempolimit auf deutschen Autobahnen schwelt seit Jahrzehnten. Eine neue Studie zeigt, dass sie meisten Autofahrer von einer Beschränkung kaum betroffen...


img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.