suchen
Leasing und Finanzierung

VW-Finanzsparte greift im Fahrradgeschäft an

1180px 664px
Lars Henner Santelmann mit E-Bike: "viele Kunden erreichen"
©

Die Braunschweiger starten jetzt als Leasinggeber und Finanzierer im boomenden Fahrradmarkt. Angebote gibt es sowohl für Gewerbekunden als auch Privatleute.

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen starten ein neues Geschäftsfeld. Künftig bietet die Konzernsparte auch Leasing und Finanzierung von Fahrrädern an. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, erfolgt die Erweiterung des Portfolios über die Beteiligungen der Volkswagen Financial Services AG an der Digital Mobility Leasing GmbH (26 Prozent) sowie der Volkswagen Bank GmbH an dem österreichischen Fintech Credi2 (20 Prozent).

Zusätzlich gibt es eine Vertriebskooperation mit der Bike Mobility Services GmbH. Über die Tochterfirma der niederländischen Branchengröße Pon Bike können Kunden künftig bundesweit im Fahrradhandel ihr Wunschmodell aussuchen und den Vertrag vor Ort abschließen. Die Leasingofferte richtet sich an Unternehmen und ihre Mitarbeiter, das Finanzierungsangebot an Privatkunden.

"Wir verstehen uns schon seit vielen Jahren als Komplettanbieter für Mobilität. Durch die rasante Entwicklung bei E-Bikes können wir über absatzfördernde Finanzierungs- und Leasingangebote viele Kunden erreichen", sagte Spartenchef Lars Henner Santelmann in Braunschweig. Es gebe klare Parallelen zur Automobilindustrie.

Mehr als 3.000 Fachhändler stehen den Angaben zufolge in Deutschland für das Dienstfahrradleasing zur Verfügung. Das Angebot gilt für alle Markenräder von 499 bis 15.000 Euro. Auch zusätzliche Services wie ein Schadenschutz gegen Diebstahl, eine Mobilitätsgarantie oder ein UVV- und Instandhaltungspaket können gebucht werden.

"Finance A Bike": Antragsstrecke komplett digitalisiert

Für Privatkunden stellt VW Financial die digitale Lösung "Finance A Bike" bereit. Bei dem neuen Produkt soll nur ein Besuch im Handel ausreichen, um das Fahrrad auszuwählen, die Finanzierung abzuschließen und das Produkt direkt mitzunehmen. Über die komplett digitalisierte Online-Antragsstrecke könne in weniger als zehn Minuten ein Kredit zwischen 500 Euro und 10.000 Euro beantragt werden, hieß es. Der Finanzierungsbetrag könne auch für Zubehörteile wie Schlösser, Helme und Zusatzakkus genutzt werden. Die Laufzeit betrage zwischen sechs und 60 Monate.

Aktuell bieten laut Santelmann rund 600 Fahrradhändler in Deutschland "Finance A Bike" an. Weitere sollen in diesem Jahr dazukommen. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VWFS:




Autoflotte Flottenlösung

Volkswagen Financial Services

Gifhorner Str. 57
38112 Braunschweig

Tel: 0531/212-86418
Fax: 0531/212-3876

E-Mail: grosskunden@vwfs.com
Web: www.vwfs.de/geschaeftskunden



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
SUV Eclipse Cross

Nach Unsicherheit - Mitsubishi frischt auf

Der Eclipse Cross ist die Nummer drei an Verkäufen bei Mitsubishi - nach Spacestar und Outlander. Jetzt mutiert der Croosover nicht nur zum Plug-in-Hybriden, sondern...


img
Konkrete Kosten

Avrios setzt auf differenzierte Mobilitätsdaten

Fuhrparkkosten werden oft als unvermeidbare Ausgaben betrachtet. Dabei lässt sich auch hier oft jede Menge Geld sparen. Der Flottenmanagement-Anbieter Avrios will...


img
Cupra Formentor TDI

Die Sportmarke wird sparsam

Cupra will den Formentor auch für Flottenkunden interessant machen. Und bietet nun ihn nun mit einem für eine Performance-Marke eher unüblichen Motor an.


img
Mercedes EQS

Mit der Elektro-S-Klasse in den "Kampf der Welten"

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl kaum ein Fahrzeug von solcher Bedeutung: Die Elektro-S-Klasse könnte Gradmesser...


img
Toyota Kinto

Mobilitätsaktivitäten auf deutschem Markt gebündelt

Die Toyota-Mobilitätsmarke Kinto wurde Anfang 2020 erfolgreich auf dem deutschen Markt eingeführt. Am 1. April startete auch die neu gegründete Kinto Deutschland...